„Café Ukraine“ in Frintrop lädt zum zweiten Treffen

Am Mittwoch im Gemeindeheim St. Josef an der Schlenterstraße

0 26.04.2022

FRINTROP. Das „Café Ukraine“ in St. Josef wird zu einer festen Institution: „Das erste Treffen am vergangenen Mittwoch war eine sehr schöne Veranstaltung mit sehr guter Beteiligung und gutem Zuspruch“, freut sich Michael Sonntag, Ehrenamtskoordinator in der Pfarrei. Jetzt wird nach Beschluss der Runde von rund 50 Teilnehmenden auch in dieser Woche wieder eingeladen.

Flüchtlinge aus der Ukraine, die in Bedingrade, Frintrop, Dellwig, Gerschede und Schönebeck leben, treffen sich am Mittwoch, 27. April, wieder von 15-17 Uhr im Gemeindeheim St. Josef an der Schlenterstraße 18.

Zusätzlich wird an diesem Tag für alle Kinder eine künstlerisch-spielerische Aktion angeboten, bei der sie deutsch sprechen und so ein wenig die deutsche Sprache erlernen können. „Eingeladen sind selbstverständlich alle, die in Frintrop und Umgebung leben und Interesse an einer Begegnung haben“, freut sich Michael Sonntag: „Freunde, Bekannte und Nachbarn können gerne mitgebracht werden. Wir freuen uns über jeden, der kommt.“

 

Bilder: Impressionen vom Auftakt am 20. April am Gemeindeheim St. Josef an der Schlenterstraße, Fotos vom Treffen: Michael Sonntag

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.