Hingucker machten gute Laune: Kümmerer suchen wieder Sponsoren für Blumenampeln

0 22.02.2022

FRINTROP. Sie verschönerten die Frintroper Straße und den Höhenweg, sie brachten Farbtupfer in die Welt und erfreuten die Bürgerinnen und Bürger. In Kooperation mit dem Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 und "Wir für Frintrop" startet das Blumenampel-Projekt im Frühjahr 2022 erneut.

Das Organisationsteam ruft jetzt zu Spenden auf. Immerhin wird ein fünfstelliger Betrag erforderlich sein, um das schöne Bild vopm Vorjahr wieder zu erreichen. Die Sponsoren und Zuschussgeber werden auf Schleifen genannt, wenn gewünscht. 56 solcher Blumengrüße hingen im vergangenen Jahr in Frintrop und Bedingrade. Eine Ampel kostet 240,00 €.

"Sie können sich auch gerne mit einem Teilbetrag an der Finanzierung beteiligen. Einige Zusagen von Privatpersonen, Organisationen und aus der Geschäftswelt liegen bereits vor. Je mehr Sponsoren wir haben, umso schöner wird das Ortsbild in diesem Sommer wieder werden", sagt Wilfried Küpper vom Orga-Team.

Die Blumenampeln werden von einer Fachfirma bepflanzt, aufgehängt und von Mai bis Anfang Oktober gewässert und gepflegt - bleiben also für fast ein halbes Jahr echte Hingucker. "Und auch in diesem Jahr ist wieder eine insektenfreundliche Bepflanzung vorgesehen", teilen die Organisatoren mit.

Wenn Sie sich beteiligen möchten, wendet sich an Wilfried Küpper (ewkuepper@t-online.de, mobil 01512 2051207).  Spendenbescheinigungen gibt's über den Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.