Brexit: Tiefe Risse in Europa?

Lions laden zum Themenabend ins Schloss Borbeck ein

0 08.11.2019

BORBECK. „Europa ohne Großbritannien?“ ist eine Veranstaltung des Lions Club Essen-Assindia zusammen mit dem Kulturzentrum Schloß Borbeck und der Deutsch-Englischen Gesellschaft Ruhr am Freitag, 15. November, um 19 Uhr im Residenzsaal (Schlossstraße 101) überschrieben.

In dem Einladungsflyer heißt es: „Unabhängig vom Ausgang haben allein die Debatte und das immer noch nicht zu einem Ergebnis gebrachte Verfahren um das Ausscheiden des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union tiefe Risse in Europa aufscheinen lassen. In welchem Zustand ist der Kontinent, seine Inseln eingeschlossen, nach diesen schwierigen drei Jahren? Haben die Institutionen in der Europäischen Union und im Vereinigten Königreich Schaden genommen? Sind die tausend Jahre alten Beziehungen zwischen beiden Seiten beeinträchtigt, Gräben wieder eröffnet, die man geschlossen glaubte? Sind wirtschaftliche Entwicklungen erkennbar?“

Diese Fragen werden diskutiert mit Rafe Courage, Diplomat und britischer Generalkonsul in Düsseldorf, Jakob Steffen, Geschäftsführer der auf deutsch-britische Wirtschaftsbeziehungen spezialisierten Unternehmensberatung J. S. Research KG, Wuppertal und Prof. Dr. Michael Wohlgemuth, Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht, Liechtenstein. Die Moderation übernimmt Dr. Frank Hoffmann, Geschäftsführer des Instituts für Deutschlandforschung der RuhrUniversität Bochum.

Der Eintritt ist frei; Einlass eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung. Anmeldungen erbeten an: Dr. Hans Dietrich von Loeffelholz unter E-Mail: hdvloeffelholz@gmx.de.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?