Bottroper Straße: Fahrspursperrung nach Wasserrohrbruch

Fahrtrichtung Innenstadt ist betroffen

0 14.05.2024

Bergeborbeck. Am gestrigen Montag (13.05.) wurde am frühen Morgen ein Wasserrohrbruch auf der Bottroper Straße in Höhe der Flözstraße in Bergeborbeck festgestellt. Betroffen war eine Wasserleitung mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern, die in der Mitte der rechten Fahrspur stadteinwärts verläuft. Der Schaden hat eine großflächige Unterspülung verursacht, die beide Fahrspuren betrifft. Der Bereich der Bottroper Straße ist derzeit stadteinwärts vollständig gesperrt.

Um an den Schaden zu gelangen, mussten die Stadtwerke die Fahrbahndecke öffnen und ein Teilstück der Wasserleitung absperren. Inzwischen konnte das defekte Rohrstück auf einer Länge von drei Metern ausgetauscht und die Leitung wieder in Betrieb genommen werden. Von dem Leitungsschaden waren zwei Häuser betroffen, deren Anwohner*innen vorübergehend durch einen Wasserwagen versorgt wurden.

Bei der Prüfung der umliegenden Leitungsinfrastruktur wurde im Zuge einer Gaskontrolle zudem eine Undichtigkeit an einer Erdgasleitung festgestellt. Die Leitung wurde provisorisch repariert. Die Arbeiten für die Erneuerung des defekten Teilstücks ist für den heutigen Dienstag (14.05.) geplant.

Bauarbeiten dauern voraussichtlich drei Wochen an

Die Stadtwerke Essen rechnen damit, dass die Reparaturarbeiten insgesamt drei Wochen dauern werden, bis die Straßenoberfläche wiederhergestellt ist. Für die Dauer der Sperrung der Bottroper Straße wird der Verkehr über den Sulterkamp umgeleitet. Von den Bauarbeiten ist auch der Busverkehr an der Haltestelle Cathostraße in Richtung Essen Hauptbahnhof betroffen. Die Ruhrbahn hat für die Buslinien 166 und SB16 eine Umleitung eingerichtet.

 

Herausgegeben von:
Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.