Bewahre uns, Gott, behüte uns

Ökumenische Gebetsstunde am Weltjugendtagskreuz für die Opfer von Starkregen und Flut

0 26.07.2021

FRINTROP. Alle Kirchenglocken in Essen läuteten am Freitag, 23. Juli, um 18 Uhr aus Solidarität für die Opfer und Betroffenen der Starkregen- und Flutkatastrophe. Rund 80 Menschen versammelten sich  am Weltjugendtagskreuz an der Friedenseiche in Essen-Frintrop. Andreas Gnida aus dem Pfarrgemeinderat St. Josef Frintrop hatte den Stein dazu ins Rollen gebracht und die Initiative ergriffen.

Sabine Lethen, Fritz Pahlke und Dagmar Kunelis begleiteten als Seelsorgende den Gottesdienst. Beeindruckende Augenzeugenberichte wurden verlesen, kontrastiert von hoffnungsstarken Psalmen und Bibelworten. Bewegend auch das berühmte Eingangslied von Huub Oosterhuis „Ich steh vor dir mit leeren Händen Herr“, musikalisch begleitet von Torben Golly.

Der neue „Altena-Psalm“ von Pastor Johannes Broxtermann, eine Collage aus verschiedenen Psalmen ausgerichtet auf die aktuelle Flutkatastrophe führte punktgenau zum Kern der Andacht:

„Die, die dich lieben, führst du ins Weite.
Führst sie zur Ruhe.
Ihnen löst du die Fesseln,
mit ihnen überspringst du die Mauern,
baust Städte für sie auf
und für ihre Kinder –
damit wir dort wohnen
zusammen mit Fremden und Flüchtlingen.
Du Befreier auf ewige Zeiten!“

Die Kollekte im Anschluss an den Gottesdienst wurde in die Pfarrei St. Matthäus im tief betroffenen Altena im Sauerland geschickt. Melodie und Text des Zwischengesangs „Bewahre uns Gott, behüte uns Gott“ begleiteten alle Teilnehmenden in das Wochenende.

Arnd Brechmann

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 8.