Erst wenn der B-Plan rechtsgültig ist, kann das Hallenbad gebaut werden

Bebauungsplan "Jahnstraße/Germaniastraße" wird öffentlich ausgelegt

0 03.08.2022

BOCHOLD. Die Stadt Essen stellt für den Bereich Jahnstraße/Germaniastraße einen Bebauungsplan auf. Das ca. 2,7 ha große Plangebiet liegt im Stadtbezirk IV, im Stadtteil Bochold. Das Plangebiet umfasst im Wesentlichen die städtischen Flächen des Sportplatzes, der dazugehörigen Laufbahn und der Turnhalle, zwei bebaute Grundstücke und eine an der Jahnstraße befindliche Grünanlage.

Im Zuge der Umsetzung des Masterplans Sport soll der Sportplatz an der Germaniastraße zusammen mit der benachbarten Turnhalle aufgegeben werden. Dort soll nicht nur das neue Hallenbad und eine Turnhalle entstehen. Geplant sind im so genannten "Quartier der Generationen" Wohnungen für Senioren und Familien und die dazu passende Infrastruktur wie Kindergarten und Pflegedienst.

Geplant sind rund 100 Wohnungen im Geschosswohnungsbau sowie Wohnraum im Eigentum. Rund 30 Prozent der Wohnungen werden öffentlich gefördert. Wesentlicher und markanter Teil des Quartiers werden das geplante Schwimmbad und die Turnhalle bilden, die nicht nur als Sportstätten die "als soziale Orte zu betrachten sind", so die Verwaltung. "Dieses führt zu einem ,Mehrwert' im Hinblick auf die Synergieeffekte einer solchen öffentlichen Nutzung für die angestrebte Quartiersbelebung."

Der Bebauungsplan wird vom 10. August bis zum 12. September öffentlich ausgelegt. In diesem Zeitraum werden die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 5. Etage, Raum 501, montags bis freitags, von 8 bis 15 Uhr, ausgestellt.

Wer sich im Internet über die Planung informieren möchte, findet ab dem Beginn der öffentlichen Auslegung umfassende Informationen unter der Adresse www.essen.de/stadtplanung. Hier können ebenfalls Stellungnahmen abgegeben werden. Jeder ist eingeladen, sich am Planungsprozess zu beteiligen, Anregungen und Bedenken zu äußern.

Zum Bild: Das Luftbild von Christian Wilk stammt aus dem Jahr 2006. Sportplatz, Sporthalle und Grünanlage weichen dem "Quartier der Generationen"

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.