Bears wollen gegen Hannover überzeugen

Letztes Heimspiel der Bären in der 2 Rollstuhlliga

0 25.11.2019

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord laden die Hot Rolling Bears zu ihrem letzten Heimspiel in der Hinrunde und in diesem
Jahr am Sonntag, 1. Dezember, 15 Uhr, gegen Hannover United 2 in der Sporthalle am Gymnasium Essen Nord-Ost.
Die Essener sind mit fünf Siegen und zehn Punkten alleiniger Tabellenführer in der RBBL2N. In die Partie gegen Hannover United 2
gehen sie als klarer Favorit und wollen ihre Spitzenposition weiter verteidigen. Die Niedersachsen stehen nach fünf Spielen im gesicherten Mittelfeld der Liga, müssen jedoch auf ihren spielbestimmenden Center Heiko Müllers krankheitsbedingt bis zum Ende der Saison verzichten. Doch die Essener sind gewarnt und wissen, dass sie das Team um Spielertrainerin Linda Dahle nicht unterschätzen dürfen.
Hierzu Bears-Trainer Markus Pungercar: „Natürlich sind wir Favorit und durch den Ausfall von Heiko Müllers scheint die Sache auf dem Papier noch deutlicher zu sein. Dennoch wissen wir, dass die Füchse gerade gegen vermeintlich stärkere Teams über sich hinauswachsen können, so wie sie das zuletzt gegen Münsterland trotz knapper Niederlage mit einem beeindruckenden zweiten Viertel gezeigt haben.”
Die Bären haben sich zuletzt mit der Favoritenrolle immer etwas schwer getan. Gegen Paderborn in der Liga und gegen Hamburg im Pokal fehlte es trotz der Erfolge in weiten Strecken häufig an der nötigen Körperspannung und Konzentration. Mannschaftskapitän Joel Schaake möchte mit diesem Kapitel jetzt abschließen: „Wir stehen an der Spitze der RBBL2N und wollen zeigen, dass wir da auch zurecht hingehören. Wir werden uns gegen United bärenstark präsentieren und mit Spielfreude die zwei Punkte einfahren. Wir spielen zuhause vor unseren Fans und die wollen wir wieder begeistern und nicht im Stich lassen”, so Schaakes Kampfansage.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?