Bears wollen Dreier mitnehmen

2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Auswärtsduell gegen Rahden

0 14.11.2019

Nach dem Ausscheiden im Pokal können sich die Hot Rolling Bears nun wieder ganz dem Ligageschehen in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord (RBBL2N) widmen. Zum fünften Spieltag geht es am kommenden Samstag zum großen Rivalen nach Rahden:
Am Samstag, 16. November, heißt es um 15 Uhr, Baskets 96 Rahden 2 - Hot Rolling Bears.

Nachdem sich die Essener in der vergangenen Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der ersten Mannschaft aus Rahden lieferten, haben sie es in dieser Saison mit dem zweiten Team der Baskets 96 zu tun. Die Rahdener sind aktuell Tabellendritter in der RBBL2N und haben mit überzeugenden Siegen über Hannover, Köln und Paderborn bereits einiges vorgelegt. Nur gegen den BBC Münsterland mussten sie eine hauchdünne Niederlage einstecken.

Mit einem Blick hinter die Kulissen ist der Erfolg leicht erklärt. Die 96-er nutzten die Möglichkeit ihre Spieler unter 23 Jahren mit Doppellizenzen auszustatten. Damit können mehrere Spieler der Erstligamannschaft auch in der RBBL2N zum Einsatz kommen. Die Essener sind also gewarnt und wissen, dass sie am Samstag auf ein starkes Team mit einigen bekannten Namen treffen werden.

Hochmotivierte Essener

Doch die Bears müssen sich nicht verstecken. Als Tabellenführer mit drei lupenreinen Erfolgen über Osnabrück, Paderborn und dem Ligafavoriten Münsterland, wissen sie um ihre Möglichkeiten. Hierzu Mannschaftskapitän Joel Schaake: „Gegen Rahden erwarte ich
einen offenen Schlagabtausch. Keine Ahnung, wer in dieser Partie der Favorit ist, aber wir wollen das natürlich gewinnen. In der letzten Saison waren wir an Rahden so knapp dran wie sonst keine Mannschaft. Das haben wir alle noch parat, daher werden wir hochmotiviert sein und alles geben um die Punkte nach Essen zu holen.”

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 6.