Baumpflanzung im Schlosspark Borbeck

Gewerkschafter machen auf Folgen des Klimawandels aufmerksam

0 05.10.2021

BORBECK. Unter dem Motto „Wer, wenn nicht wir?!“ macht die ver.di-Landesfachgruppe Gartenbau, Friedhöfe und Forsten am kommenden Donnerstag, 7. Oktober, im Schlosspark auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. „Die Beschäftigten der kommunalen Grünflächenämter sind jeden Tag in ihrer beruflichen Praxis hautnah mit den Folgen des Klimawandels konfrontiert“, heißt es in der Ankündigung: „Die Lage ist dramatisch - es ist 5 nach 12! Wir brauchen mehr Anstrengungen beim Klimaschutz und mehr Investitionen. Auch in die kommunale Grünpflege und den Erhalt und Ausbau von Grünflächen, um lebenswerte Bedingungen zu erhalten oder zu schaffen“, erklärt Tjark Sauer, ver.di-Gewerkschaftssekretär im Landesbezirk NRW.

Unter dem Motto „Wer, wenn nicht wir?!“ spendet die ver.di-Landesfachgruppe daher der Stadt Essen für den Schlosspark in Borbeck einen Amberbaum, der aufgrund seiner Eigenschaften gut Hitze und Trockenheit ertragen kann, aber auch mit Überschwemmungen zurechtkommt und daher aktuellen Klimaveränderungen gewachsen ist. Die Übergabe bzw. Pflanzung findet am 7. Oktober ab 13:00 Uhr im Schlosspark Borbeck, Schloßstr. 101, in 45355 Essen statt. Für ver.di spricht der Leiter der Bundesfachgruppe Gartenbau, Friedhöfe und Forsten, Ralf Nix, ein Grußwort. An der Aktion wird auch der stellvertretende Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Ruhr-West, Bernt Kamin-Seggewies, teilnehmen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?