Bald lässt es sich noch besser radeln

Trasse zwischen Borbeck und Altendorf bekommt eine Asphaltdecke

0 18.01.2021

BORBECK. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Die für 2020/2021 projektierte Asphaltierung des Radwegs zwischen dem Bahnhof Borbeck und dem Abzweig Altendorf soll nun bald in Angriff genommen werden. Auf der Trasse und an sämtlichen Zufahrten stehen bereits Schilder, die auf die Sperrung hinweisen. Wann die Arbeiten beginnen, wird wohl auch vom Wetter abhängen.

Kurze Zeit nach der Einweihung des Radwegeabschnitts im August 2013 stellte sich heraus, dass die Fahrbahnbefestigung weniger haltbar war als gewünscht. Bei Regen machen schlammige Spurrillen den Radfahrern zu schaffen.

Der Abzweig ist zwei Kilometer lang.  Die Kosten für die Asphaltierung wurden mit etwa 210.000 Euro veranschlagt. "Die Stadt müsste davon 120.000 Euro selbst tragen, der Rest käme vom Land", schrieb die WAZ im März 2019.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.