Bald Baubeginn am Niederfeldsee

Drei weitere Häuser entstehen an der Holtener Straße

0 22.02.2019

In dem blau umrandeten Bereich baut Allbau drei weitere Häuser am Niederfeldsee.

ALTENDORF. An guter Nachbarschaft ist Allbau gelegen: Per Brief informierte die Wohnungsbaugesellschaft die Eigentümer und Mieter der Holtener Straße über den baldigen Baubeginn drei weiterer Mehrfamilienhäuser am Niederfeldsee in Altendorf und bittet vorab um Verständnis für Lärm und Behinderungen. Los geht es offenbar bereits ab Montag, 25. Februar: Halteverbotsschilder an entsprechender Stelle wurden schon aufgebaut.

Standort wird die östliche Seeseite, gegenüber den bereits 2014 fertiggestellten Allbau-Häusern sein. Auch die Häuser des Neubauprojekts „Niederfeldsee-Nord-Holtener-Straße“ werden mit einer Tiefgarage versehen. Für die Maßnahme ist eine neue Erschließung notwendig: Die Errichtung der Straße, Rodungs-, Kanal- und Sondierungsarbeiten werden vorgezogen. Allbau schreibt: „Hierdurch kann es zu Beeinträchtigungen im Zugangsverkehr und zu Lärmbelästigungen kommen.“

Äußerlich werden sich die Häuser an den Mitte 2014 fertiggestellten Neubauwohnungen des „Uferviertels“ orientieren. Damals hatte Allbau am See 62 Mietwohnungen mit insgesamt fünfeinhalbtausend Quadratmetern Wohnfläche geschaffen. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 49 und deutlich über 100 Quadratmetern Fläche. Sie sind ferner ausgestattet mit Balkonen, Terrassen oder Mietergärten.

Skeptiker hatten damals geunkt, dass Allbau auf den Mietwohnungen sitzen bleiben würde, da die Mieten in den modernen Bauten (barrierefrei und mit Aufzügen) deutlich über dem Niveau der in Altendorf üblichen Wohnungen liegt.

Der Bau der drei Häuser bildet den Schlusspunkt des Allbau-Projekts am Niederfeldsee und wird von den Anwohnern des näheren Umfelds als Zeichen für das Gelingen des Stadtumbaus gedeutet.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.