Badminton-Youngster überzeugten

Bezirksklassen-Team weiter mit weißer Weste

0 18.11.2019

Die erfolgreiche rot-weiße Jugendmannschaft des Badminton-Clubs Rot-Weiß Borbeck bleibt in der Bezirksklasse weiterhin verlustpunktfrei. Der Spitzenreiter kam beim Tabellenvierten Turnerbund Rauxel zu einem knappen 4:3-Erfolg.

Da beide Teams nur mit einer Spielerin antraten, fiel das Damendoppel aus. Matchwinner waren Maximilian Wolter und Laksan Gnanaranjan, die gemeinsam souverän das 1. Herrendoppel gewannen. Auch im Spitzeneinzel fegte U17-Stadtmeister Max Wolter seinen Gegner vom Feld, während sich der erst zwölfjährige Laksan Gnanaranjan im 3. Einzel einen Drei-Satz-Erfolg erkämpfte.

Ihren ersten Punktgewinn in dieser Saison feierte unterdessen die U15-Minimannschaft, die beim Tabellenvierten TSV Viktoria Mülheim ein achtbares 3:3-Unentschieden holte. Ungeschlagen blieb beim Vorletzten Leon Mlakar, der sich im 2. Doppel an der Seite von Pia Szubertowicz knapp in drei Sätzen behauptete und sein Einzel an Position drei in zwei Sätzen gewann. Außerdem kam Pablo Pawlak im 1. Einzel zu einem Drei-Satz-Sieg.

Und auch im zweiten auftritt nach der Herbstpause behält die Borbecker Jugendmannschaft behält weiße Weste in der Bezirksklasse. Der verlustpunktfreie Spitzenreiter kam im Heimspiel gegen den Tabellensechsten ETG Recklinghausen zu einem verdienten 6:2-Erfolg. Jeweils zwei souveräne Zwei-Satz-Siege gelangen RWB-Spitzenspieler Max Wolter und Laksan Gnanaranjan, die gemeinsam das 1. Herrendoppel und ihre Einzel an Position eins und zwei gewannen, sowie Daria Morkis, die im Dameneinzel und im Doppel mit Piriyangha Gnanaranjan punktete.

Auf verlorenem Posten stand dagegen die U19-Minimannschaft, die gegen den Dritten Bottroper BG eine 0:6-Heimschlappe einstecken musste. Das Schlusslicht aus Borbeck konnte keinen einzigen Satz für sich entscheiden und wartet in dieser Saison immer noch auf seinen ersten Spielgewinn.

Eine Niederlage gab es auch für die U15-Minimannschaft, die ihr Heimspiel gegen den Spitzenreiter TSV Heimaterde Mülheim mit 1:5 verlor. Den einzigen Sieg für den Vorletzten holte Leon Mlakar, der sich im 3. Einzel knapp mit 21:19 und 22:20 behauptete.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.