Aufstiegsjubel bei RWE?

Die Zweite ist auf dem Weg in die Kreisliga A

0 21.03.2024

Der Aufstieg ist wahrscheinlich. Zumindest bei der 2. Mannschaft von Rot-Weiss Essen. 20 Zähler, so das Polster zum ersten Nicht-Aufstiegsplatz. Bislang verlor die „Zwote“ in 18 Spielen keinen einzigen Zähler. Bleibt das so, ist der Sprung in die Kreisliga A spätestens am 21. April nach dem Auswärtsspiel gegen Frintrop geschafft.

Projektleiter Frank Kurth musste sich gedulden. Vier Saisons blieb seine „Zwote“, die 2019 den Spielbetrieb wiederaufnahm, B-Kreisligist. Spätestens nach den Heim-Partien im FÖRDERWERK gegen RuWa Dellwig II (So., 24. März, 17 Uhr) und Preußen Eiberg II (Sa., 13. April, 16.00 Uhr) sowie den Auswärtsspielen bei TGD Essen-West II (So., 7. April, 11 Uhr) und Adler Frintrop III (So., 21. April, 12.15 Uhr) soll der Aufstieg nun in trockenen Tüchern sein.

Patzt der DJK TuS Essen-Holsterhausen II an Platz drei und damit die Konkurrenz, könnten die Stauder-Kronkorken beim Reserveteam schon früher fliegen. Die Bilanz liest sich überzeugend: 125 Treffer, darunter 41 von Top-Goalgetter Emre Kilic, und nur elf Gegentore. Die „Zwote“ schenkte in 18 Partien keinen einzigen Punkt ab.

„Inmitten der Planungen für die neue Saison“

Den Blick können die Ex-Profis Kurth (62) und Stefan Lorenz (42), Coach der „Zwoten“, getrost nach vorn richten. „Wir stecken schon inmitten der Planungen für die neue Saison“, erzählt Kurth und weiter: „Viele Spieler aus dem aktuellen Kader haben ihre Zusage gegeben, zu bleiben. Zudem haben wir schon zahlreiche Verstärkungen – unter anderem aus der Bezirksliga – sicher, auf die wir uns enorm freuen.“

U19 nächstes Jahr Bundesligist, U15-Aufstieg möglich

Rot-Weiss Essens „Zwote“ ist nicht die einzige Mannschaft im Verein, die im nächsten Jahr wohl eine Klasse höher spielt.

Sieben Spieltage vor Schluss liefert sich Simon Hohenbergs U19 ein enges Rennen mit dem TSV Meerbusch (1./47 Punkte) und Rot-Weiß Oberhausen (3./42) um die Niederrheinliga-Meisterschaft. Das Team aus dem FÖRDERWERK steht mit 45 Zählern an 2. Position. Einen Bundesligaplatz haben die A-Junioren aufgrund einer DFB-Regeländerung und dem Status als Leistungszentrum-Team für 2024/25 schon sicher.

Die U15 hat zudem gute Karten, nächstes Jahr in der C-Junioren-Regionalliga West Staffel 1 mitzumischen. In der zweiten Staffel stehen die zweitplatzierten Essener nach einem jüngsten Sieg im direkten Duell (2:1) sechs Punkte vor Arminia Bielefeld und sieben vor dem SC Paderborn, dem ein Nachholspiel bevorsteht. Sechs Partien stehen für die U15 noch auf dem Plan.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.