Auffahrunfall mit Folgen: Führerschein weg

60-jähriger Toyota-Fahrer leistet Widerstand nach zwei Verkehrsunfällen - Zwei Personen leicht verletzt

0 09.05.2023

SCHÖNEBECK/HEISSEN. Am Montag (8. Mai, gegen 15:45 Uhr) fuhr ein Unbekannter mit seinem Toyota Proace auf der Aktienstraße (Höhe Therbeckenring in Fahrtrichtung Mülheim) einem 59-jährigen Volvo-V60-Fahrer und seiner 66-jährigen Beifahrerin im fließenden Verkehr auf. Durch den Aufprall wurde die Beifahrerin leicht verletzt. Während der 59-jährige Essener rechts auf dem Seitenstreifen hielt, fuhr der Unbekannte im Toyota Proace weiter in Richtung Mülheim.

Im Polizeibericht steht zu lesen: "Kurz darauf kam es hinter der A40 zu einem weiteren Unfall: Beim Anfahren fuhr der Unbekannte einem 65-jährigen zwei Mal ins Heck seines Hyundai Tucson. Sowohl der 65-jährige Hyundai-Fahrer als auch der Toyota-Fahrer hielten an und stiegen aus. Nach einer verbalen Auseinandersetzung soll der Toyota-Fahrer gegen den Hyundai des 65-jährigen Esseners getreten haben.

Als die Beamten am Unfallort eintrafen, beleidigte der Unfallfahrer sie mehrmals und leistete Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde er ins Gewahrsam gebracht. Eine Beamtin wurde bei dem Widerstand leicht verletzt.

Der Führerschein des 60-jährigen Velberters (deutsch) wurde beschlagnahmt. Zudem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte./SoKo

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 6?