Auf den Spuren der Fürstäbtissinnen

Exkursion des Fördervereins Schloß Borbeck e.V.

0 16.08.2019

BORBECK. Am Donnerstag, 19. September, veranstaltet der Förderverein Schloß Borbeck e.V. die Exkursion „Auf den Spuren der Fürstäbtissinnen“, die in diesem Jahr auf den Spuren der Essener Fürstäbtissinnen nach Warendorf und Freckenhorst führt. Unter dem Titel „Hohe Giebel – Stolze Hengste“ gibt es zunächst eine Führung durch das NRW-Landesgestüt, das zu den weltweit erfolgreichsten Gestüten zählt. Dort ist viel Interessantes und Kurioses aus der traditionsreichen Geschichte des Landesgestüts Warendorf zu erfahren.

Anschließend geht es in die Altstadt von Warendorf, eine der schönsten und am besten erhaltenen historischen Altstädte in ganz Westfalen. Der Rundgang führt entlang der alten Handelswege, flankiert von schönen Handelshäusern, über die Spezialmärkte und schließlich in den ältesten Teil der Stadt mit engen Gassen und kleinen alten Häusern im ehemaligen Arme-Leute-Viertel.

Unser Warendorf von oben from Stadt Warendorf on Vimeo.

Nach einem Mittagsbüffet geht es zur Stiftskirche St. Bonifatius in Freckenhorst, die zu den bedeutendsten Sakralbauten der frühen Romanik in Westfalen zählt. Die fünftürmige Basilika, um deren Geschichte sich zahlreiche Sagen und Legenden ranken, gehörte zur Klosteranlage des adeligen Frauenstifts.

Dort amtierten die beiden Essener Fürstäbtissinnen Margarethe Elisabeth von Manderscheid-Blankenheim-Gerolstein (1591-1604) und Elisabeth von Bergh-s‘Heerenberg (1606-1614) als Äbtissinnen. Die Stiftskammer in der romanischen Petrikapelle gleich nebenan zeigt die wertvollsten Schätze aus der jahrhundertealten Kloster- und Stiftsgeschichte wie Silberschmiedearbeiten, liturgische Bücher, Messgewänder und den Stab des hl. Bonifatius.

Zum Programm:

08.30 Uhr Abfahrt Schloss Borbeck, Schlossstr. 101, 45355 Essen, nach Warendorf

11.00 Uhr Besichtigung des NRW-Landesgestüts (2 Gruppen)

13.00 Uhr Mittagsbüffet

14.15 Uhr Führung durch die historische Altstadt von Warendorf (2 Gruppen)

15.15 Uhr Bustransfer nach Freckenhorst (ca. 15 Minuten) und Kaffeepause auf dem Hof Lohmann

6.15 Uhr Führung durch die Stiftskirche St. Bonifatius in Freckenhorst (2 Gruppen)

17.30 Uhr Rückfahrt nach Essen 19.15 Uhr Ankunft Schloss Borbeck

Termin: Donnerstag, 19. September 2019

Abfahrt: 8.30 Uhr am Schloss Borbeck, Schlossstraße 101, 45355 Essen

Rückkehr: gegen 19.15 Uhr

Anmeldung: bis zum 30.08.2019 mit Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, evtl. E-Mail im Schloss Borbeck, Schlossstraße 101, Tel. (0201) 88 44 219, E-Mail: kulturzentrum@schlossborbeck.essen.de  

Preis: 50 Euro für Busfahrt, Führungen, Mittagsbüffet. (Die Fahrt findet nur ab 35 angemeldeten Personen statt.)

Überweisung bis zum 30.08.2019 auf das Konto des Fördervereins Schloß Borbeck e.V.
bei der Sparkasse Essen, IBAN: DE25 3605 0105 0008 5048 88

Eine gemeinsame Veranstaltung von BBVV und Förderverein Schloß Borbeck

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.