Unglaublich: Auch Piraten müssen in die Schule gehen

Christian Corsa erzählt die Abenteuer von El Shakkabowly

1 06.08.2023

KARIBIK/BORBECK. Der Pirat ist gewissermaßen in Borbeck gestrandet. Seit 15 Jahren lebt El Shakkabowly alias Christian Corsa unweit der Schlossstraße. Zum Exclusiv-Interview mit borbeck.de erscheint der einst angesehene Piratenkapitän aber ohne Augenklappe und Enterhaken in dem kleinen Café an der Bocholder Straße. Kaum zu glauben.

Und überhaupt! Ist der junge Mann tatsächlich Pirat? Er schaut so harmlos aus. Hat er tatsächlich das Surfbrett erfunden und gegen den Murmeltiger gekämpft? Oder ist das alles „Fantasie mit Schneegestöber“. Es ist so. Alles gekohlt. El Shakkabowly, alias Christian Corsa, alias …? war in seinem wirklichen Leben niemals Pirat. Er ist Software-Entwickler für Autos und noch immer in der Branche tätig.

„Angefangen hat alles damit, dass ich meinen Kindern Geschichten über Piraten erzählt habe. Abends zum Einschlafen, mittags am Esstisch, auf der Radtour am Nachmittag oder beim Basteln und Werken in der Garage“, sagt Corsa. „Irgendwann fragten mich die Kinder, warum ich mich mit Piraten so gut auskenne und es fiel mir keine bessere Antwort ein, als zu sagen, dass ich doch selbst mal einer war.“

Christian Corsa schmunzelt: „Tja, und dann war die Katze aus dem Sack, ich wurde mit Fragen bombardiert und habe mich weiter und immer tiefer in meinem eigenen Seemannsgarn verheddert.“

„Meine Frau drängte mich schließlich, die Geschichten aufzuschreiben“. Die Geschichten seien zu schade, einmal erzählt und dann vergessen zu werden.

„Viel Arbeit, viel Zeit“ habe es gekostet, die Geschichten aufzuschreiben und in ein Buch zu gießen. Und das alles nach der regulären Arbeit!

Aber die Welt sollte doch erfahren, dass auch Piraten eine solide Ausbildung benötigen und die Piratenschule kein Zuckerschlecken ist. Und so quält sich der junge El durch die Abschlussprüfungen der Piratenschule. Da gibt es fiese Lehrer und gemeine Mitschüler, Geschichten von Freundschaft und von erster Liebe.

„Das Buch ist für ältere Kinder, so ab 12 Jahren“, sagt Christian Corsa. Aber auch Erwachsene, die Vergnügen an amüsanten Geschichten und dem Aufdröseln der klingenden Namen haben, finden bestimmt Gefallen an den Lehrjahren des Piratenkapitäns.

Erschienen ist „Das unglaubliche Leben des Piratenkapitäns El Shakkabowly – Die Lehrjahre“ im BoD Verlag und kann auf allen bekannten Plattformen oder direkt im Buchhandel bestellt werden. ISBN: 978-3756814893, Das Taschenbuch kostet 11,99 Euro, das eBook ist für 7,99 Euro zu haben.

Mehr Info: https://www.elshakkabowly.de/

Zurück

Kommentare

Kommentar von Farina |

Super Buch! Kann ich nur empfehlen!

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.