Architekturpreis Essen 2020: Publikum darf abstimmen

Unter den 32 Projekten ist ein Mehrfamilienhaus aus Bedingrade dabei

0 16.01.2021

ESSEN/BORBECK/BEDINGRADE. Erstmals loben die Stadt Essen und der Bund Deutscher Architekten BDA Essen gemeinsam den Architekturpreis Essen 2020 aus. Gesucht werden die besten Bauten auf Essener Stadtgebiet der letzten fünf Jahre. Prämiert werden sollen beispielhafte Lösungen von Bauaufgaben mit Mitteln zeitgenössischer Architektur, die sich nicht nur durch ästhetische, sondern auch durch ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit auszeichnen.

32 eingereichte Projekte stehen zur Wahl - eines davon in Bedingrade

Bis zum Ende der Einreichungsfrist Anfang November 2020 sind insgesamt 32 Bewerbungen von Architekt*innen und ihren privaten oder öffentlichen Bauherr*innen eingegangenen, die nun zur Wahl stehen. Zur Bewerbung zugelassen waren alle Bauten, die nach dem 16. Oktober 2015 fertig gestellt wurden und sich im Gebiet der Stadt Essen befinden.

Abstimmung für den Publikumspreis bis zum 15.02. möglich

Um die öffentliche Diskussion über die Baukultur in Essen anzuregen, wird im Rahmen des Architekturpreises Essen 2020 unter der Schirmherrschaft der Sparkasse Essen ein Publikumspreis vergeben. Von heute (15.01.) bis Montag, 15. Februar, ist die interessierte Öffentlichkeit eingeladen, ihr Urteil zu den Einreichungen des Architekturpreis Essen 2020 abzugeben und ihre Favoriten für den Publikumspreis zu wählen. Die zur Wahl stehenden Projekte sind auf www.essen.de zu finden und können dort bewertet werden.

Ein Projekt kann mit fünf Punkten, ein zweites mit drei Punkten und ein drittes mit einem Punkt bewertet werden. Den Publikumspreis erhält das Projekt mit der höchsten Punktzahl. Bei Punktgleichheit werden entsprechend mehrere Preise vergeben.

Preisverleihung des Architekturpreises und des Publikumspreises

Die Auslobung des Architekturpreises Essen 2020 erfolgt mit Unterstützung der Allbau GmbH, der Emschergenossenschaft, der Geno Bank Essen e.G., der Kölbl Kruse GmbH, der Messe Essen, der Sparkasse Essen sowie der Stadtwerke Essen AG. Die Preisverleihung des Architekturpreises und des Publikumspreiseses, die nicht dotiert sind, findet je nach pandemischer Lage voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 statt. Die Preisträger*innen des Architekturpreises erhalten eine Urkunde und eine Plakette zur Anbringung an das ausgezeichnete Bauwerk, die Preisträger*innen des Publikumspreises eine Urkunde. Alle Beiträge zum Architekturpreis werden öffentlich ausgestellt und in einem Katalog dokumentiert. Sobald ein Termin feststeht wird die Öffentlichkeit hierüber informiert.

Zum Hintergrund

Der "Architekturpreis Essen 2020" geht zurück auf die "Auslobung Guter Bauten" des BDA, die seit 1997 alle drei Jahre erfolgt, sowie auf den "Architekturpreis der Stadt Essen", der im Kulturhauptstadtjahr 2010 zum ersten Mal und 2015 ein weiteres Mal ausgelobt wurde.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.