Ambitionen ausgebremst

SGS-Youngster verlieren 1:2 in Gütersloh

0 30.11.2021

Der U17-Nachwuchs der SGS Essen ist in seinen Ambitionen auf den Weg zur Tabellenspitze vorläufig gebremst worden. Beim aktuellen Tabellenführer FSV Gütersloh 2009 unterlagen die Essenerinnen knapp mit 1:2 (0:0).

Nervös und zerfahren war der Einstieg für die SGS in dieser Spitzenbegegnung der JuniorinnenBundesliga. Im ersten Teil der Halbzeit eins fehlte den Essenerinnen der klare Spielaufbau. Gütersloh versuchte, mit guten Passspiel in die Strafraumzone der SGS zu kommen, die Hintermannschaft
entschärfte jedoch größtenteils die gefährlichen Situationen. Im weiteren Spielverlauf nahmen die Essenerinnen auch das körperbetonte Spiel mehr an, und die Spielsituationen verteilten sich mehr in den Bereich zwischen den Strafräumen, ohne dass es zu torgefährlichen Situationen kam.

Nach dem Seitenwechsel klappte das Pressing auf Essener Seite besser, dennoch war es ein langer Ball hinter die Gästeabwehr, der zur 1:0-Führung der Gastgeberinnen durch Hanna Krohne führte (53.). Der Nachwuchs aus der Ruhrstadt ließ sich davon nicht beirren, obwohl nur sieben Minuten später wiederum Krohne das 2:0 für den FSV markierte.

Trotz des Rückstandes spielten die Gäste immer befreiter auf und nahmen das Spiel auch Dank der Einwechselung von Katja Grochowski immer mehr in die eigenen Hände. Ein platzierte Torschuss von Grochowski in der 71. Minute kann die Gütersloher Torfrau nur abwehren,
Rieke Sterner reagiert blitzschnell und erzielt den umjubelten Anschlusstreffer.

In der Schlussphase versuchten die Perspektivspielerinnen aus Essen alles und hätten kurz vor Abpfiff sich noch belohnen können. Ein Lattentreffer, der auch ins Spielfeld zurück sprang, konnte nicht entscheidend verwertet werden.

Das erste Spiel der Rückrunde in der Juniorinnen-Bundesliga ist für die U17 wieder ein Auswärtsspiel. Dann reist das Team mit Trainerin Kyra Malinowski zum TuS Issel. Anstoß ist am Samstag, 4. Dezember, um 14 Uhr.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.