Am Wasserturm ging es rund

Gleich 21 Freundschaftsspiele der Jugend von Adler Union Frintrop

0 01.09.2020

Tapfer, diszipliniert und wenig moppernd unterwarfen sich am Wochenende die zahlreichen Zuschauer der 21 Junioren-Freundschaftsspiele der Adler Union Frintrop dem Maskengebot.

Viel vorgenommen hatten sich insbesondere die Leistungsklassenteams. So erwartete die AI die A-Junioren von Sterkrade 06/07. Doch es blieb nur bei der Erwartung, denn die Oberhauser fanden den Weg zum Turm nicht. So wurde mit dem Riesenkader kurzerhand ein internes Duell zwischen zwei ziemlich gleichwertigen Mannschaften organisiert, das auch einige erleuchtende Einblicke in die Kaderqualität brachte.

Die BI hatte bereits unter der Woche ihren Härtetest gegen einen starken FSV aus Duisburg. Die Niederlage war wohl verdient, doch das 2:7 entsprach nicht dem gezeigten Kräfteverhältnis.  Am Sonntag war ein Duell mit dem Nachbarn Rhenania Bottrop geplant, aber zu Gast war die Mannschaft des SV Raadt. Die freute sich am Ende über einen unerwarteten 2:1-Sieg.

Die CI hatte den Wuppertaler Qualifikanten zur Leistungsklasse. Den SV Heckinghausen zu Gast. Schiedlich-friedlich spielte man gegen die Bergischen 1:1.

Einen dicken Brocken aus Westfalen hatte die DI zu Gast. Die Junioren des SSV Buer ließen sich die Butter nicht vom Brot nehmen und schlugen die „Knaben“ mit 2:1.

Die  Kreisklassenteams boten insgesamt einen wahren „Kessel Buntes“.

Dabei erlebten die BII-Kicker ein wahres Härtewochenende. Bereits am Samstag ging`s an der Wendelinstraße gegen Leithe. In einer torreichen Partie siegte Frintrop mit 6:4. Keine 24 Stunden später hatte man die Mannschaft die SG Schönebeck zu Gast und verlor diesmal mit 1:3. Zum Ende des WE empfing die BIII die BI des SV Schwafheim. Lange konnte AUF gegen die Jungs aus dem Kreis Moers mithalten und lag zur Pause mit 0:2 nur knapp zurück. Am Ende fehlte gegen die Gäste bei weiteren sechs Gegentoren dann doch die Kraft und Routine.

Immer noch Sand im Getriebe hat die CII gegen den VfL 07 beim 0:2. Knüppeldick kam es danach für die CIII. Gegen die CIV der SGS ging es nur bis zur Pause einigermaßen gut, doch im zweiten Durchgang besiegelten die Schönebecker mit weiteren fünf Toren die 0:8-Niederlage.

Mit Bayer Uerdingen hatte sich die DII wohl den renommiertesten Gegner ausgesucht. Und die Uerdinger machten ihrem Namen dann auch alle Ehre. Nach 3:0 zur Pause legten die Krefelder bei einem Adlertreffer mächtig nach und gewannen standesgemäß mit 7:1. AdlerUnion  3 und AdlerUnion 4 trafen sich zum internen Freundschaftskick, während AdlerUnion C5 2:2 unentschieden gegen den SC Schaffrath spielte.

Einen Freundschaftsspieltag in Moll erlebten die E-Junioren mit zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. So spielte die EI gegen Preußen 3:3, und mit dem gleichen Ergebnis trennte sich die EII vom ESC Rellinghausen. Dagegen verlor die EIII mit 3:8 gegen Dinslaken und auch die EIV hatte beim 1:7 gegen Dümpten ganz klar das Nachsehen.

Während die U15-Mädchen vergeblich auf die Duisburger Eintracht warten musste, besiegte die U13 I in Dinslaken die Mädchen der SuS mit 6:1, und die U13 II verlor gegen die kompakte DJK aus Wattenscheid  klar mit 0:5.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?