Allbau verschenkt drei Punkte

Bittere Niederlage der Pottperlen gegen Oythe

0 16.12.2019

Statt sich kurz vor Weihnachten in Oythe selber mit drei Punkten zu beschenken, verteilt der VC Allbau Essen Geschenke an die Gastgeber. Großzügiger kann man die drei Punkte nicht verschenken.

VfL Oythe - VC Allbau Essen 3:1 (21:25, 27:25, 25:23, 25:19)

Nicht zum ersten Mal in dieser Saison lassen die Essener Volleyballerinnen unnötig Punkte liegen. Beim Auswärtsspiel in Oythe hätte der Aufsteiger nach drei Sätzen als Sieger vom Feld gehen müssen. Während sich die Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger im ersten Satz noch mit 21:25 für die engagierte Leistung belohnte, reichten im zweiten und dritten Satz deutliche Vorsprünge nicht aus. Aus 18:22 wurde im zweiten Satz 27:25 und aus 18:23 wurde im dritten Satz 25:23. Zwei Rückschläge, die für einen einseitigen vierten Durchgang zugunsten der Gastgeber sorgten.

Damit lässt der Aufsteiger erneut Punkte im Kampf um den Klassenerhalt liegen. Nach zehn Spielen liegt der VC Allbau mit zehn Punkten aber weiter in Reichweite des Tabellenmittelfelds. Die Leistung der Essener Volleyballer war in den ersten zehn Spielen bis auf wenige Ausnahmen wirklich positiv. Allerdings gelang es zu selten, sich dafür zu belohnen.

Für die Pottperlen spielten: Anne Paß, Natalie Wolter, Lisa Schreiner, Luzie Wiedeking, Isabelle Zwingmann, Idil Aydeniz, Lena Verheyen, Sandra Ferger, Lynn Lewandowsky und Gianna Castiglione. Die goldene MVP Auszeichnung verdiente sich Kelsey Collasius, während Lena Verheyen mit der silbernen MVP Medaille ausgezeichnet wurde.

Am kommenden Samstag empfängt der VC Allbau den Vorjahresmeister aus Borken zum letzten Spiel des Jahres. Spielbeginn in der Sporthalle Bergeborbeck ist um 19 Uhr.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.