ADVENIAT-Hütte auf dem Kirchplatz

0 03.12.2019

BORBECK. Am Sonntag wurde sie eröffnet und heute Abend lädt sie wieder ein: Erstmalig steht eine Hütte des Bischöflichen Hilfswerks ADVENIAT während der Adventszeit in Borbeck. Als Treffpunkt auf dem Dionysiuskirchplatz ist sie Ort für Gespräche und Austausch bei einer Tasse Glühwein oder Kakao. Der Spendenerlös ist für ADVENIAT bestimmt.

Die Hütte ist regelmäßig dienstags und sonntags in der Adventszeit von 18-19 Uhr geöffnet. Zusätzlich lädt sie auch am Mittwoch, 18. Dezember, ab 18.30 Uhr im Rahmen des Friedenslicht-Gottesdienstes des DPSG-Stammes DonDio ein. Am Samstag, 21. Dezember, wird ab 17:30 Uhr die Gruppe „Mitten in Borbeck" die Betreuung des kleinen Bauwerks auf dem Dio-Kirchplatz übernehmen.

Solidarität aus Essen mit Lateinamerika

Das in Essen ansässige Hilfswerk hat die Stadt in weiten Teilen Mittel- und Südamerikas bekannt gemacht. Es wurde 1961 von der Deutschen Bischofskonferenz ins Leben gerufen und sein Name leitet sich ab von der lateinischen Vaterunser-Bitte „Adveniat regnum tuum“ („Dein Reich komme“). Seit der Gründung hat Adveniat die Kirche in Lateinamerika und der Karibik bei ihrem Einsatz für die arme Bevölkerung mit rund 2,5 Milliarden Euro unterstützt.

Das Leitwort der am 1. Advent eröffneten Aktion ist diesmal „Friede! Mit Dir!“. Höhepunkt und Abschluss der Adveniat-Jahresaktion ist die Weihnachtskollekte in allen katholischen Gottesdiensten. Die gesammelten Spenden fließen in Sozial-, Bildungs- und Friedensprojekte von Adveniat in Lateinamerika und in der Karibik. Im vergangenen Jahr wurden so mit 36 Millionen Euro rund 2.000 Projekte ermöglicht.

Homepage Adveniat: http://www.adveniat.de/

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.