Adler Union setzt Aufrufezeichen

Starker Beginn für U 17 in der Quali zur Niederrheinliga

0 18.06.2019

FRINTROP. Mit einem deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten 4:1 (2:0) gegen SuS Dinslaken starteten die U17-Mädchen von Adler Union Frintrop in die Qualifikationsrunde für die Niederrheinliga. Nach dem zeitgleich erspielten 3:1 von Bayer Wuppertal gegen  Solingen führen die Adler Unionistinnen damit am ersten Spieltag die Gruppe an. Am nächsten Sonntag geht's weiter mit dem Heimspiel gegen Solingen.

Mit sechs erfahrenen Niederrheinligistinnen und fünf „Neulingen“ in der Startelf startete die neue U17 recht locker in die erste Quali-Auseinandersetzung. Trotz geringer gemeinsamer Vorbereitungszeit übernahm das Team von Anfang an mit teilweise ansehnlichen Ballstafetten das Kommando auf dem Platz und erzielte bereits nach vier Minuten die Führung. Dieser frühe Torerfolg tat dem Team sichtlich gut. Das Selbstbewusstsein und der Mut im Spiel nach vorn wuchs, so dass der nächste Treffer nur eine Frage der Zeit war (20.). Als schließlich unmittelbar nach der Halbzeit auch noch der dritte Treffer markiert werden konnte (44.), schien bereits der Sack zu zu sein.

Das Geschehen bestimmt

Auch im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs bestimmten die Gastgeber das Geschehen auf dem Grün. Erfreulich dabei, dass der Jungjahrgang überhaupt keine Schwierigkeiten hatte, mit dem Druck eines solchen Spiels umzugehen. Zwar glänzten die „Alten“  besonders durch die erzielten Tore, doch spielerisch wurden die Unterschiede mehr und mehr nivelliert.

Auch ein völlig überflüssiges Foul, das zum Elfmetergegentor (54.) für die Dinslaker Mädchen führte, führte zu keinem Bruch im Spiel. Zehn Minuten vor dem Abpfiff war der alte Torabstand wiederhergestellt, und als bei beiden Teams gegen Ende bei sommerlichen Temperaturen die Power langsam erlahmte, brannte bei Adler Union bis zum  umjubelten Schlusspfiff  nichts nichts mehr an.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.