6:4-Erfolg für SGS

U20 siegt klar gegen Menden - Nachholspiel am Mittwoch

0 14.10.2019

In einem torreichen Spiel setzte sich die U20 der SGS Essen gegen die Gäste des SV Menden mit 6:4 (4:2) durch. „Der Sieg und die sechs Tore waren wichtig, wenngleich wir spielerisch und mannschaftstaktisch noch Luft nach oben gelassen haben“, konstatierte Trainerin Laura Neboli nach dem Abpfiff.
Ihre junge Mannschaft erwischte dabei in dieser Regionalliga-Begegnung einen Sahnestart und lag schon nach 13 Minuten mit 3:0 in Front. So trafen die Gastgeberinnen durch einen Doppelpack von Hannah Lenzen (3./13.) und einem Tor von Lara Hünnemeyer (7.) gleich dreimal ins Netz, bevor Roennecke in der 16. Minute verkürzte.
Das Spiel hätte nach dem vierten Essener Treffer durch Vanessa Kniszewski (33.) schon entschieden seien können, doch brachte sich die Elf der SGS Essen immer wieder durch unnötige Fehlpässe im Spielaufbau um die angestrebte Kontrolle. Dadurch kam auch Menden immer wieder zu Möglichkeiten und wurde in der 43. Minute durch Eich für ihren unentwegten Einsatz belohnt.
In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel etwas ab. Essen schaffte es nicht mehr dauerhaft Druck auszuüben und Menden fand keinen Weg zurück ins Spiel. Vor allem nach dem dritten Treffer der am gestrigen Tag gut aufgelegten Lenzen (72.), war das Spiel entschieden.
Zwar legte auch Menden in Person von Horn (75.) noch mal nach, doch sollte der Vorsprung von zwei Toren nur ganze sechs Minuten halten. Denn auch ter Horst (81.) trug sich erneut in die Riege der Torschützinnen ein.
Den Schlusspunkt auf ein unterhaltsames, aber an vielen Stellen nicht hochklassigem Spiel, setzte dann der Gast aus Menden. Kube (88.) stellte den Endstand von 6:4 her.
Schon Mittwoch geht es für die Damen der SGS Essen U20 gegen die Aufstiegsaspiranten des 1. FFC Recklinghausen weiter. Anpfiff im Nachholspiel vom siebten Spieltag ist um 19.30 Uhr auf der Anlage an der Strünkedestraße.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?