600 Kinder in Pflegefamlien: Stadt Essen sucht dringend weitere Pflegeeltern

Pflegefamilien werden professionell begleitet und unterstützt

0 07.06.2022

ESSEN/BORBECK. Rund 600 Kinder leben in Essen bei engagierten Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben als Pflegeeltern für andere Kinder da zu sein. Beim Jugendamt Essen gibt es seit rund 30 Jahren einen eigenen Pflegekinderdienst, der Pflegeeltern vorbereitet, Kinder in die Familien vermittelt und diese auch weiter begleitet.

Zahlreiche Fortbildungen unterstützen Pflegeeltern

Auf Kontinuität und Professionalität bei der Begleitung von Pflegefamilien legt das Jugendamt Essen großen Wert. Neben der engen Begleitung bietet der Pflegekinderdienst den Pflegeeltern regelmäßige Fortbildungen zu unterschiedlichsten Themen an, die für Pflegefamilien wichtig sind, wie zum Beispiel zum Thema "Erste Hilfe am Kind" oder "Pflegekinder in der Pubertät". Netzwerktreffen in Cafés oder gemeinsame Bauernhof-Freizeiten ermöglichen dem Pflegekinderdienst niederschwellig über den Alltag in einer Pflegefamilie ins Gespräch zu kommen.

Geringe Abbruchquoten sprechen für den Erfolg. "Stabilität ist das wichtigste für Kinder, die einen schwierigen Lebensstart hatten", sagt Susanne Schreinert, Abteilungsleiterin Soziale Dienste, Jugendamt der Stadt Essen und Leiterin des Pflegekinderdienstes.

Pflegeeltern dringend gesucht

Das Jugendamt sucht Pflegeeltern (Familien, Paare, Einzelpersonen) für Kinder, deren leibliche Eltern vorübergehend, langfristig oder auch dauerhaft ausfallen. Weitere Informationen unter: www.essen.de/pflegeeltern

Am Samstag, 11. Juni von 14 bis 17 Uhr sind die Pflegefamilien mit ihren Kindern zu einem großen Sommerfest im Emil-Frick-Haus, Baldeney 42 in Essen eingeladen. Das Sommerfest ist ein Dankeschön für Pflegefamilien.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.