Kolping-Fastenessen in Dio schöner Erfolg

0 20.03.2024

BORBECK. Mit so großem Andrang hatten sie am letzten Sonntag, 17. März, kaum gerechnet. Die Kolpingsfamilie Essen-Borbeck lud herzlich nach der Messe in St. Dionysius zum traditionellen Fastenessen am MISEREOR-Sonntag in das Dionysiushaus. Dort folgten der zum Thema gestalteten Eucharistiefeier Informationen zum diesjährigen Schwerpunktland Kolumbien: Kurze Filme führten in die Projektarbeit des größten kirchlichen Hilfswerks ein. Mehr als 100 Gäste kamen zur Veranstaltung - in diesem Jahr war sie gleichzeitig auch Pfarrei-Treff.

Die großen Töpfe mit selbstgemachter Tomaten-, Linsen- und Ofensuppe, auch diverse Nachtische und Kaffee, fanden regen Zuspruch: Bei vielen Besuchern blieb an diesem Tag einfach die heimische Küche kalt – für das gemeinschaftliche Essen, viele Gespräche und für den guten Zweck. Partner war auch diesmal der Eine-Welt-Laden an der Hülsmannstraße mit seinem Team, der mit seinen vielen Angeboten vertreten war.

Die Borbecker Kolpingfamilie richtete ihr erstes Fastenessen erstmals 2013 aus. Es ist Ausdruck des vielfältigen Engagements der örtlichen Gemeinschaft für eine gerechtere Welt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 5.