König der Könige: Dellwiger Altmajestäten räumten ab

Die ersten drei Plätze gingen nach Dellwig

0 20.03.2024

DELLWIG. Pünktlich zum Jubiläumsjahr des Borbecker Schützenbundes, der in diesem Jahr auf 125 Jahre gemeinsame Geschichte zurückblicken kann, fand nach längerer Zwangspause endlich wieder das traditionelle Sportschießen „König der Könige“ statt.

Günter Kowitz, langjähriger Sportleiter des Bundes, hatte diesen Wettbewerb vor über 30 Jahren initiiert. Eingeladen waren hierzu jährlich jeweils die amtierenden Majestäten und Altmajestäten der Brudervereine des Bundes.

So trafen sich dann am letzten Samstag im Sport- und Vereinsheim des BSV 1919 in Unterfrintrop, wo diese Veranstaltung traditionell stattfindet, einmal die Majestäten und auch die ehemaligen Prinzgemahlinnen und Prinzgemahle, die parallel dazu den „Champagnercup“ ausschossen.

König der Könige wurde Jürgen Zygmunt vom ABSV Essen-Dellwig, der zweite Platz ging an seinen Sohn Christian und der dritte Platz an Kunibert Majorczyk, alle vom ABSV Essen-Dellwig 1869. Bemerkenswert ist die Leistung von Kuni Majorczyk, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiern wird und noch immer mit seinen Leistungen jüngere Schützinnen und Schützen verblüfft.

Beim Champagner-Cup siegte Günter Irmer vom ABSV Borbeck 1833, zweite wurde Barbara Kersting vom BSV Schönebeck 1837 und dritte die Schützenschwester Andrea Ronken vom BSV Frintrop 1864.

Ein herzlicher Dank ging einerseits an Thomas Gergolla und Uwe Schraven, die als verantwortliche Sportleiter für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfes sorgten und anderseits an die Schützenschwestern und Schützenbrüder vom BSV Frintrop 1919, die, wie schon in all den Jahren vorher, perfekte Gastgeber waren.

Auf dem Foto vlnr: Thomas Gergolla, (Sportleiter Borbecker Schützenbund), Jürgen Zygmunt, Kunibert Majorczyk, Christian Zygmunt, Uwe Schraven (2. Sportleiter)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 5?