Kitas und Grundschulen geehrt

Projekt "Klimaschutz in Bildungseinrichtungen – Essener Kitas und Schulen machen mit!"

0 18.06.2024

Essen/Borbeck. Auch Borbecker KiTas dabei.

Mit dem Projekt "Klimaschutz in Bildungseinrichtungen – Essener Kitas und Schulen machen mit!" unterstützt die Stadt Essen städtische Kitas und Schulen dabei, für den Klima- und Umweltschutz zu sensibilisieren. Im Rahmen des Projektes erfassen und dokumentieren die Bildungseinrichtungen ihre verschiedenen Klimaschutzaktivitäten und das dahinterstehende Engagement und erhalten hierfür unter anderem finanzielle Prämien.

Am vergangenen Mittwoch, 12. Juni, wurden die teilnehmenden Einrichtungen von Oberbürgermeister Thomas Kufen im Rahmen einer Veranstaltung in der Aula des Gymnasiums an der Wolfskuhle für ihr Engagement ausgezeichnet. Die insgesamt 21 Kitas und fünf Grundschulen erhielten neben einer Urkunde auch finanzielle Mittel von bis zu 800 Euro. Die Höhe der Prämie ist dabei abhängig von der Anzahl und Qualität der durchgeführten Aktivitäten.

"Als Oberbürgermeister dieser Stadt freue ich mich sehr, dass sich immer mehr Kitas und Schulen hier im Stadtgebiet dem Umwelt- und Klimaschutz verschreiben", so Thomas Kufen. "Mit dem Projekt ‚Klimaschutz in Bildungseinrichtungen – Essener Kitas und Schulen machen mit!‘ unterstützen wir ganz gezielt das Engagement in den Einrichtungen. Die Mitarbeitenden entwickeln gemeinsam mit den Kindern kreative Ideen, angefangen bei der Müllvermeidung über nachhaltige und gesunde Ernährung bis hin zum verantwortungsvollen Umgang mit Energie. Ich bin wirklich stolz auf diesen großartigen Einsatz und freue mich sehr, euch und Sie heute für die Aktivitäten auszeichnen zu können."

An dem Projekt "Klimaschutz in Bildungseinrichtungen – Essener Kitas und Schulen machen mit!" kann sich jede städtische Kita und Schule beteiligen. Jedes Jahr erfolgt der Versand eines Teilnahmeaufrufs und der dazugehörigen Dokumentationsbögen, anhand derer die letztliche Bepunktung für die Prämierung durchgeführt wird. In diesem Jahr haben die folgenden Kitas und Schulen an dem Projekt teilgenommen:

Kita Am Kreyenkrop, Bedingrade
Kita An der Bergbrücke, Vogelheim
Kita Barchemhöhe, Bedingrade
Kita Barthel-Bruyn-Straße, Holsterhausen
Kita Dellmannsfeld, Überruhr
Kita Forschepoeterweg, Schonnebeck
Kita Heinrich-Strunk-Straße, Altendorf
Kita Hünninghausenweg, Steele
Kita Kämpenstraße, Holsterhausen
Kita Katernberg Mitte, Katernberg
Kita Kellinghausstraße, Kray
Kita Mölleneystraße, Burgaltendorf
Kita Portendieckstraße, Schonnebeck
Kita Raadter Straße, Haarzopf
Kita Sachsenring 110 a, Horst
Kita Sachsenring 295, Horst
Kita Elisenstraße, Ostviertel
Kita Förderstraße, Vogelheim
Kita Hildesheimer Straße, Fronhausen
Kita Kapitelwiese, Stoppenberg
Kita Mintarder Weg, Kettwig
Bardelebenschule, Holsterhausen
Bodelschwinghschule, Altendorf
Maria-Kunigunda-Schule, Karnap
Antoniusschule, Freisenbruch
Schule Am Krausen Bäumchen, Bergerhausen
Die Ehrung der weiterführenden Schulen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Zum Hintergrund

Von 2017 bis 2021 wurde das Förderprojekt "Klimaschutz in Bildungseinrichtungen – Essener Kitas und Schulen machen mit!" in Essen durchgeführt und seinerzeit durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz gefördert. Nach Ablauf der Förderung wurde das Projekt, das Essener Kitas und Schulen beim gelebten Klimaschutz in ihren Einrichtungen unterstützt als Dauerprojekt der Stadt Essen fortgeführt. Angesiedelt war das Projekt nach der Verstetigung 2022 zunächst im Umweltamt der Stadt Essen, seit diesem Jahr nun in der Grüne Hauptstadt Agentur.

 

Herausgegeben von:
Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt

Foto: Georg Lukas, Stadt Essen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 8?