Ein übelriechender Brei aus heißer Erde hilft

0 14.10.2022

Er stank, kratzte und hatte heilende Kräfte und zwar nicht nur, weil er direkt neben den Gebetbüchern im Schrank in der Diele lag.

Der graue, völlig verfilzte Wollschal meiner Mutter kam immer dann zum Einsatz, wenn Klein-Monica krank war. Getreu dem Motto „Nix Fieber --- nix krank“ wurde das graue Monstrum immer genau dann hervorgeholt, wenn das Quecksilber die 38-Grad-Marke überschritt.

Bei Husten oder Bronchitis wurde mit dem Schal ein übelriechender Brei aus heißer Heilerde, der in ein Leinentuch gehüllt war, und weiteren und verdächtigen Ingredienzien, auf die Brust der Delinquentin appliziert.

Ungeachtet sämtlicher Protestnoten hatte Muttern die Pampe auf meine Brust geklatscht. Aua. Ekelhaft. Unterstützt bei diesem Treiben wurde sie von unserem Hausarzt. Der hatte zuvor seine Stirn in Falten gelegt und den Brustkorb abgeklopft und abgehört.

Bei einer Halsentzündung wickelte Mutter zerhackte Eiswürfel wiederum erst in ein Leinentuch und dann in den Schal. Sie versuchte dann, diesen Schal dem Töchterchen so eng anzulegen, dass es dachte, dieses Mal auf keinen Fall zu überleben.

Dankbar war ich damals, dass Muttern darauf verzichtete, eine olle Schweißsocke mit ins Heilsgeschehen einzubinden.

Das mit den Eiswürfeln darf man sich übrigens nicht all zu nett vorstellen. Der Schal stank nämlich noch nach der letzten Heilerdeanwendung. Ich kann man nicht daran erinnern, dass er jemals gewaschen worden wäre.

Und doch kam mir dieser graue Schal in den Sinn und ein gewisses Verlangen nach Mutterns Behandlungen, als mich jüngst Corona erwischte. Niemals, wirklich niemals zuvor in meinem ganzen Leben hatte ich solche Halsschmerzen wie in den letzten Tagen. Dagegen waren Fieber, Schüttelfrost und Gliederschmerzen, die sich dazugesellten, gewissermaßen ein Hüsterchen.

Oho! Wenn das der milde Verlauf einer Corona-Erkrankung nach zweimaliger Impfung und zwei Boosterchen ist… Da möchte ich mir lieber nicht vorstellen, wie die Infektion enden kann, bei all den vielen Älteren, die glauben, ohne einen vollständigen Impfschutz auskommen zu können. Sie? Möchten Sie sich das vorstellen?

Also: Bleiben Sie gesund!

Ihre und Eure Monica

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.