Herr Hagemann trank einen Schluck zu viel

120 Jahre alte Karte ging von Altendorf nach Magdeburg

0 07.03.2022

ALTENDORF / SCHÖNEBECK. Ob sich das wohlgeborene Fräulein Mariechen über diese Karte gefreut hat? W. Hagemann hat aus Altendorf/Grenze Schönebeck anno 1901 diese Karte in einen kleinen Ort in der Nähe von Magdeburg geschickt. Zwei Tage hat Herr Hagemann gebraucht, um diese Karte zu schreiben. Am ersten Tag fabuliert er: "Bin soeben im Begriff, einen Spaziergang zu unternehmen und gedenke ich Deiner mit einem kräftigen Schluck." - Nun ja. Am zweiten heißt es: "Muss heute den Kater vertreiben, welchen ich gestern bekommen habe".

Zu sehen ist "Püttmannsmühle an der Kettelbecke", wie es auf der Karte zu lesen ist. Ganz gleich ob "e" oder "ö": Gemeint ist der Borbecker Mühlenbach, der offenbar damals auch spielende Kinder anlockte. Die Karte ist aus der Sammlung W. Küpper, der auf Facebook die Seite "Essen in alten Ansichten" hegt und pflegt. Herr Küpper schreibt zu diesem 120 Jahre alten Schätzchen: "Die Püttmannsmühle lag an der Gabelung Herbrüggenstraße /Nöggerathstraße, also an der Grenze zu Schönebeck. Heute befindet sich dort eine Tennisanlage, gegenüber Hundeplatz."

Haben Sie auch ein Schätzchen oder ein Erinnerungsfoto, das Sie mit anderen borbeck.de-Leserinnen und -Lesern teilen wollen? Dann schicken Sie einfach einen guten Scan an redaktion@borbeck.de , und schreiben uns ein paar Stichworte dazu.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.