Unverwüstliche Bienenfreundin

Die Robinie ist Baum des Jahres 2020

0 03.01.2020

Die Robinie polarisiert: Hoffnung im klimabedingten Waldumbau, andererseits invasive Baumart, die Naturkleinode bedroht. Die Baum-des-Jahres-Stiftung hat dennoch die Robinie zum Baum der Jahres 2020 gekürt.

Zarte Fliederblätter und duftend weiße Blütenstände,die von zuweilen bizarr verzweigten Kronen herabhängen und helle Tupfer in die sommerlichen Wälder zaubern - wer könnte von dieser Schönheit etwas Schlechtes denken? Und doch mit Robinia pseudoacacia hat das Kuratorium Baum des Jahres eine Baumart gewählt, die die Gemüter von Naturschützern, Städteplanern und Forstleuten in Wallung bringt sagt die Deutsche Baumkönigin, Charlotte Baumann.

Die vor über 300 Jahren in Mitteleuropa eingeführte Robinie ist für unsere heimische Flora eine Konkurrenz, denn sie ist eine Meisterin im Besiedeln der unwirtlichsten Lebensräume.

Das Geheimnis ihres Erfolges steckt unter der Erde: Bakterien, die an der Wurzel leben, fixieren Luftstickstoff. Dieser reichert sich im Boden an – für stickstoffarme Naturräume wie Magerrasen oder Binnendünen bedeutet dies meist das Ende.

Und doch könnte die kontrovers diskutierte Art bei fortschreitender Klimaerwärmung Hoffnungsträgerin werden: Salz-und immissionstolerant kommt sie gut mit städtischem Klima und schwierigen Bodenverhältnissen zurecht. Als Bienenweide ist sie in Zeiten des Insektensterbens eine bedeutende Protagonistin in der Gewinnung von Honig und spielt so eine wichtige Rolle bei der Bestäubung anderer Arten.

Damit die Robinie bei der Mischung klimastabiler Wälder eine Rolle spielen kann, ist weitere intensive forstwissenschaftliche Forschung notwendig. Was tun mit der Robinie? Halten sich ökologische Vor-und Nachteile also die Waage? Mit einem klaren waldbaulichen Konzept kann die Robinie eine attraktive Protagonistin bei der Energieholzerzeugung und widerstandsfähiger Stadtbaum sein, heißt es beim Kuratorium Baum des Jahres.

Dass sie in sensiblen Naturräumen, ohne langfristige Abwehrstrategie zum Problem wird, ist ebenso deutlich. KBdJ

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.