Sonst wachsen einem noch Schwimmhäute zwischen den Zehen!

0 29.01.2021

So. Da isse, die neue Küchenuhr. Die alte hatte eine eingearbeitete Eieruhr, die so mächtig klingelte, dass sie mehr als einmal die ganze Uhr von der Wand wackelte. Da die Schwerkraft sich nicht außer Kraft setzen lässt,die Uhr also unter dem Aufprall litt, musste eine neue her. Und endlich weiß Monica wieder, was die Stunde geschlagen hat.

Das ist im Moment besonders wichtig, weil die Tage wieder länger werden. Seit Ende November war es ja ewig und drei Tage um fünf Uhr beinahe zappenduster. Und auf einmal – zack – ist es um fünfe noch hell, wie Monica bei einem ganz verwunderten Blick auf die Küchenuhr feststellt.

Toll, ne? „Und bis Lichtmess hat sich der Tag um eine ganze Stunde gelängt“, pflegte Omma Emma zu sagen und es schwang ein wenig Vorfreude auf den Frühling mit.

Jetzt muss es nur noch aufhören zu regnen, für den Moment reicht es Monica nämlich und sie bleibt im Trocknen. Aber dadurch ist Gefahr groß zu verpassen, wie die ersten Schneeglöckchen läuten. Das wäre schade. Und außerdem wachsen einem sonst noch Schwimmhäute zwischen den Zehen. Ich werde heute Abend vorsichtshalber mal nachschauen.

Jetzt schnell noch ein kleines Nickerchen!

Bis zur nächsten Woche: Ihre und Eure Monica

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.