In hundert Jahren reichlich umgezogen

0 03.10.2020

Hier war sie mal und da war sie auch mal: Die Stadtbibliothek Borbeck. Sehr oft ist sie umgezogen in den nun 100 Jahren ihres Bestehens. Vor ein paar Wochen geisterte ein Bild der Borbecker Stadtbibliothek durchs Netz. Der Fotograf ist in der borbeck-de-Redaktion nicht bekannt. Gerätselt wurde von der Netzgemeinschaft auch darüber, wo die Aufnahme gemacht worden war. Andreas Koerner, einst Leiter der Stadtbibliothek, hat mitgerätselt und ein Foto gemacht, das zeigt, wie die Stelle heute aussieht. Er schreibt dazu:

"Mein Vereinskollege Jürgen Raudczus (Kultur-historischer Verein) hatte auf Facebook ein Foto von der Stadtbibliothek an der Marktstraße gefunden. Die Facebookleute kannten zum Teil zwar die Stadtbibliothek Borbeck am Weidkamp, aber dass sie auch einmal an der Marktstraße war, daran konnten sie sich nicht erinnern. Nach dem Krieg war die Bibliothek jahrelang im alten Rathaus gegenüber dem heutigen Amtsgericht untergebracht. Dann zog sie in den Weidkamp 9. Ihr wurde jedoch gekündigt. Deshalb zog sie am 17.4.1976 dort raus. Vorübergehend nahm sie Quartier an der Marktstraße 16. Kurz vorher war dort ein Lebensmittelgeschäft. Interessanter ist, dass vorher das Kino Kammerlichtspiele mit den Betreibern Kempkes und Diekmann dort war. Die Bibliothek blieb an der Marktstraße 16 nur rund zwei Jahre. Am 8. Juli 1978 wurde sie in der Gerichtstraße 20 eröffnet."

Das Foto machte Koerner am Standort Marktstraße. Es sieht dort jetzt ganz anders aus. Die Stadtbibliothek war, wo jetzt der Textilladen Takko ist, und rechts daneben ist jetzt statt Gierig & Nasse eine Filiale von Kodi.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.