Oowends: Wenn abends der Nebel kommt...

Plattdeutsche Gedichte von Hermann Hagedorn - ins Hochdeutsche übertragen von Franz Josef Gründges

0 25.06.2021

Oowends - Abends

Do lett dät leiwe, leiwe Land

Da liegt das liebe, liebe Land

on wenkt mi fröndlich tau,

und winkt mir freundlich zu.

dä Sonne hatt öm an‘e Hand

Die Sonne hat es an der Hand

on brenkt öm en‘e Rauh.

und bringt es nun zur Ruh‘.

Dä Niäwel hett öm witt geklett,

Der Nebel hat es weiß gekleidet,

dä Mond hölt treue Wach . . .

der Mond hält treue Wacht . . .

So schlöpp öt en sin Hemmelbett

So schläft es in seinem Himmelbett

dä ganze Nacht.

die ganze Nacht.

Hatte on Heeme. Botterblaumen 1984, S. 20

 

So romantisch war Herr Lehrer Hagedorn: Die Sonne geht, der Nebel kommt übers Land und legt es in ein Himmelbett. Mit diesem Gedanken kann man ruhiger einschlafen, oder?

In diesem Jahr stellt borbeck.de in loser Folge die schönsten Gedichte des Dellwiger Heimatdichters, vor - ausgewählt und ins Hochdeutsche übertragen von Franz Josef Gründges.

Das Bild rechts zeigt den Naturfreund Hermann Hagedorn in Fretter.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.