Nur nicht übertreiben!

0 02.05.2021

Die ganze Zeit hatte Monica so ein nagendes Gefühl in der Magengegend. Nein, kein Hunger. Aber irgendetwas war da doch? Was wollte sie noch tun? Hm? Zack: Vergessen. Erst jetzt, seit Monica munter ein paar Zeilen in die Tastatur tippt, verschwindet das eine Gefühl und macht einem anderen Gefühl Platz, dem schlechten Gewissen. Wie konnte sie nur den „Bummel“ vergessen haben? Mancher mag nun meinen, das könne mit diesem Getränk, das man im Mai gelegentlich zu sich nimmt, zu tun haben. Monica schließt sich der Meinung vorsichtshalber an, denn vergesslich zu sein, das mag Monica nur ungern zugeben.
Übrigens: Waldmeisterbowle kann man auch ohne Alkohol zubereiten. Und das geht so: Man nimmt eine Flasche Apfelsaft, eine Flasche Mineralwasser (aber mit tüchtig CO2 im H2O), einen Bund Waldmeister, eine Zitrone und zwei Esslöffel Zucker.
Den Waldmeister sollte man ein paar Stunden welken lassen, dann entfaltet sich das typische Aroma. Die Dosis macht das Gift und es ist wie alles im Leben: Man soll es mit dem Waldmeister nicht übertreiben.


Wie lange steht sie da wohl schon , die Kuh oder der Stier auf dem Dach? Andreas Koerner, der mit dem Blick eines Forschers Borbeck zu Fuß durchmisst, fragte sich das. Auf seinem Bild aus der Heinz-Bäcker-Straße in Dellwig sieht man außerdem noch eine riesige Grubenlampe und eine Pfanne, die umgekehrt aufgestellt, jetzt ein Schmuckstück ist. Mancher mag sich noch erinnern: Im Kulturhauptstadtjahr brieten die Spieckermänner der dort ansässigen Baufirma die größte Frikadelle der Welt.
Haben Sie eigentlich gesehen, wie schön die Kirschblüte an der Dampfe war? Ich weiß nicht, ob die Pracht noch zu sehen ist. Falls ja: Es lohnt sich.

Bis dahin
Ihre und Eure Monica

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.