Mit Kardamom gelingt der Spekulatius

Exotische Pflanze ist das zweitteuerste Gewürz der Welt

0 26.11.2021

In der Vorweihnachtszeit, in der die heimische Flora nicht all zu viel hergibt - sei es erlaubt, in dieser Serie eine Reise zu unternehmen, dahin, wo der Pfeffer wächst – oder der Kardamom. Letzterer ist zum Beispiel im Gewürzspekulatius gut aufgehoben und damit beinahe eine heimische Pflanze. Grüner Kardamom (Elettaria cardamomum) gehört wie Ingwer zur Familie der Ingwergewächse. Die beiden sehen sich auch recht ähnlich. Allerdings: Während man beim Ingwer die frische Wurzel (bzw. das Rhizom) zum Würzen nimmt, sind es beim Kardamom getrocknete Samenkapseln.

Zwei bis vier Meter hoch kann so eine Kardamompflanze werden. Ihre Laublätter sind von länglicher Form – die Botaniker sagen „lanzettlich“ - und es gibt viele davon. Kardamom überwintert als Rhizom in der Erde. Wenn es an der Zeit ist, „kriecht“ ein Seitentrieb aus dem Rhizom hervor und wächst dann etwa 80 Zentimeter in die Höhe.

Die Blüten sind besonders. Sie stehen zu drei bis sechs in den Achseln von Tragblättern. Sie haben einen röhrenförmigen Kelch und trichterförmige Blütenblätter mit weißlichgelben, grün gefleckten Zipfeln. Zwei Staubblätter sind blütenblattartig ausgebildet, sind verwachsen, gelb gerandet und blaugrün gepunktet. Ein Staubblatt ist fruchtbar. Die Früchte sind bis zu zwei Zentimeter lange, dreifächerige Kapseln, die jeweils drei bis sieben Samen enthalten.

Kurz vor der Reife werden die Kapseln geerntet und getrocknet. Kardamom, so liest man hier und da, ist das zweitteuerste Gewürz der Welt. Es schmeckt würzig, süßlich, scharf und wird vielfach in asiatischen Gerichten verwendet. Die Europäer mögen ihn besonders gerne – wie gesagt – in Spekulatius und Lebkuchen.

Zum Bild oeb: Die Abbildung aus dem Buch „Nutzpflanzen in Farbe“ (Otto Maier Verlag, Ravensburg 1967) zeigt links Ingwer – und rechts Kardamom.

Das kleine Bild rechts im Text zeigt Kapseln und Samen des Kardamom. Foto: flora

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.