Mit Gulaschkanone und Wackelpudding gefeiert

0 05.09.2022

BEDINGRADE/DELLWIG. Donnerwetter! Das sieht schwer nach Arbeit aus. Doch am Ende wurde alles gut. Eigentlich sollte Fachwerkhaus am Reuenberg 47a, bekannt als Steenkamp Hof, abgerissen werden.

Um das zu verhindern, gründete sich im Dezember 1984 der Kultur-Historische Verein Borbeck. 1985 ging der Hof in den Besitz dieses Vereins über, zwei Jahre später wurde er unter Denkmalschutz gestellt. Mit großem Aufwand wurde der Hof restauriert. Schon 1988 wurde der Hof im September der Öffentlichkeit präsentiert. Und aus diesem Jahr stammen vermutlich die Aufnahmen des Steenkamp Hofs. Seitdem lädt der Verein alljährlich am Tag des Denkmals zur Offenen Tür am Steenkamp-Hof ein. Also auch in diesem Jahr. Ob es in diesem Jahr noch einmal Wackelpudding geben wird, ist nicht gewiss. Auf jeden Fall aber ist auch 2022 für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.  Neben all den historischen Gerätschaften, die es auf einem alten Bauernhof zu bewundern gibt, hat Jürgen Raudczus eine Ausstellung zusammengestellt, die die Anfänge des Kultur-Historischen Vereins auf dem Hof dokumentiert. Ihr Titel: Kultur.Spur ein Fall für den Denkmalschutz. - Das wird nicht verwundern: Beide Fotos stammen aus dem Archiv des Vereins.

Also kommt alle zum Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 11. September, 11 bis 17 Uhr, Reuenberg 47 a

Sie haben auch ein Erinnerungsstück, ein altes Foto, das Sie mit den Leserinnen und Lesern von Borbeck.de teilen wollen? Dann schicken Sie einfach einen guten Scan an redaktion@borbeck.de , dazu ein paar Stichworte und um den Rest kümmern wir uns gerne.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.