Künftig wieder berittene Boten?

0 31.07.2022

Empfindsame Gemüter lesen lieber nicht weiter. Der eine, dem Monica diese Geschichte erzählte, kam aus dem Weinen nicht mehr heraus. Der andere hätte sich um ein Haar tot gelacht. Er litt drei Tage lang an heftigem Bauchmuskelkater. Die dritte meinte, ich sollte das mal Jan Böhmermann erzählen. Den kenne ich nicht. Deshalb werde ich es hier los. Vielleicht gibt es Leidensgenossen?

Anfang März beantragte eine liebe Freundin – nennen wir sie Susi – Rente. Ihr half der Rentenberater. Tipptipptipp auf dem Laptop und zosch abgeschickt, landete der Antrag online beim Rentenversicherer. Als Beleg gab es ausgedruckt den Sendebericht. Sonst nichts.

Die Rente ist beantragt zum 1. August, zahlbar ab dem 31. August. Anfang Juli – der Rentenversicherer hatte sich bis dahin in Schweigen gehüllt – wollte Susi den Bearbeitungsstand ihres Antrags erfragen.

Ein wenig beunruhigt wählte sie den Nummer der Rentenversicherung. Natürlich bekam sie niemanden an die Strippe. Das kennt man. Aber: Die Stimme vom Band riet ihr, eine Mail zu schreiben. Gesagt, getan, gesendet und abgewartet – und zwar zehn Tage lang. Dann griff Susi wieder zum Hörer. Ein Glückstag. Sie bekam einen leibhaftigen Menschen zu sprechen.

Um es kurz zu machen:

Der Antrag wurde „noch“ nicht abschließend bearbeitet.

Warum?

Das konnte die Dame am anderen Ende der Leitung nicht sagen. Aber, dass Susi eine baldige Erledigung des Vorgangs wünsche, das könne sie der Kollegin per Vermerk mitteilen.

Fein.

Warum denn keiner auf die Mail reagiert habe?

Man hörte die Dame vom Amt erröten, sie erklärte: „Das hört sich jetzt merkwürdig an.“ Eingehende Mails würden zunächst ausgedruckt, dann wieder eingescannt und dann dem Sachbearbeiter zugeleitet. Und die Ausdruck-Einscann-Abteilung habe im Moment eben sehr viel zu tun. „Das kann dauern.“

Ach so.

Ob man künftig doch wieder berittene Boten einsetzen sollte? Vielleicht ist das schneller? Das fragt sich Ihre und Eure Monica

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.