Es gab Kronenbier mit Stangeneis gekühlt

Tausend Besucher passten ins Schützenzelt

0 17.08.2020

DELLWIG. Gloria, Victoria! Tausend auf einmal. Aus der Schatulle von Thomas Münstermann stammt dieses Dellwiger Schützenbild. Man kann die Spannung so kurz vor dem Vogelschießen am 12. Juni 1967 beinahe spüren: So gespannt sind die Zuschauer im Zelt. Heinz Nuy, auf dessen zahnärztlichem Behandlungsstuhl damals halb Dellwig gesessen hat, holte den Vogel von der Stange und erkor sich Leni Kleine-Eggebrecht zur Mitregentin. Da die beiden bereits in den Jahren 1958-1961 das Königreich Dellwig residierten, war es das erste "waschechte" Kaiserpaar des Vereins.

Das Foto zeigt von links nach rechts Günter Piechazek, langjähriger Fahnenoffizier und vielen noch als "Ober" aus der "Münze" im Schloss Borbeck bekannt, Fred Nierendorf vom "Haus Knotte", Dr. Heinz Nuy, dem späteren Kaiser und Dr. Günter Hess, ein in Dellwig sehr bekannter und beliebter Arzt.

Wie man im Hintergrund sieht, gab es im Ausschank noch das "köstliche Kronenbier" aus Borbeck.Das Zelt baute damals die Firma Balster aus Lippramsdorf bei Haltern. Thomas Münstermann schreibt:

"Hierzu gibt es noch eine herrliche Anekdote. Die Getränkekühlung erfolgte damals mittels Stangeneis, das in der Kronenbrauerei selbst produziert wurde. Seinerzeit fiel dort die Kühlmaschine aus. Warmes Bier auf einem Schützenfest? Undenkbar! Aber es gab eine Lösung. Balster hatte eine eigene Stangeneis-Produktionsmaschine und half der Brauerei aus. Wie mir Heinz Quint, ehemaliger Vertriebsmitarbeiter der "Kronen" mal erzählte, ließ er sich diese Not allerdings teuer bezahlen und "nahm die Brauerei aus wie eine Weihnachtsgans". (Originalzitat Heinz Quint)." Beachtenswert sind auch die ehemaligen Besucherzahlen. Das Schützenzelt in Dellwig, wie auch bei den anderen Vereinen des Borbecker Schützenbundes, fasste damals 1.000 Menschen - und die waren auch alle da. Das ganze "Dorf" war auf den Beinen.

Sie haben auch ein Foto-Schätzchen aus alten Tagen, das Sie auf borbeck.de präsentieren wollen? Kein Problem: Schicken Sie einfach einen guten Scan (Querformat) an borbeck.de, ein paar Stichworte dazu und um den Rest kümmern wir uns.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?