Zwischen Ringelreihen und Rosenkranz

Alle waren brav im Kindergarten von St. Dionysius

0 31.01.2021

BORBECK-MITTE. Fröhlich sieht anders aus... Elf Kinder haben sich zum Ringelreihen aufgestellt und schauen ernst in die Kamera. Die anderen sitzen kreuzbrav in ihren engen Bänken und haben auch nichts zu lachen. Die Kindergärtnerin schaut beinahe ängstlich in Richtung Fotograf und die Nonne verzieht keine Miene. Hoffen wir, dass das Bild nur eine Momentaufnahme zeigt und es sonst ein wenig heiterer zuging im Kindergarten der Pfarre St. Dionysius. Aus den Zwanzigerjahren (oder Anfang der Dreißigerjahre) stammt das Foto aus der Sammlung des Kultur-historischen Vereins Borbeck. Der Kindergarten wurde geleitet von den Hiltruper Missionschwestern vom heiligsten Herzen Jesu. Das Gebäude befand sich damals zwischen dem Pfarrhaus und dem Hauptgebäude des Philippusstifts. Es wurde durch Bombentreffer im Krieg zerstört. Die Hiltruper Schwestern wirkten noch lange segensreich in Borbeck.

Sie haben auch ein Fundstück (es kann auch ruhig etwas jünger sein), das Sie mit anderen Borbeckerinnen und Borbeckern teilen wollen? Dann schicken Sie einfach einen guten Scan an redaktion@borbeck.de , liefern ein paar Stichworte dazu und um den Rest kümmern wir uns gerne.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 1.