It‘s Party Time!

0 02.09.2022

Die erste Party war ein „Kommers“. Himmel war das aufregend. Die 10. Klasse einer Mädchenschule wurde von einer 10. Klasse einer Jungenschule eingeladen. In der Ecke – ich denke es war im Jugendzentrum an der Papestraße – dudelte ein Kassettenrekorder vor sich hin. Es gab Cola und Fanta. Gab es auch Bier? Ich weiß es nicht mehr. Und die Jungs! Was für eine Enttäuschung. Viel zu klein, viel zu picklig, viel zu piefig. Es blieb bei dem einen Kommers.

Dann kamen Parties. Die Jungs durfte man selber einladen und der Kassettenrekorder war ausgetauscht gegen einen Dual HS 130- Plattenspieler mit 15-Watt-Boxen, mehr waren nicht erlaubt in der elterlichen Wohnung. Das war schon interessanter. „Music“ war Monicas „first love“.

Etwas später kamen die Feten hinzu. Sie waren kleiner als die Parties. Da saß man im Schneidersitz auf Flokati-Teppichen und ließ darin Kartoffelchipsbrösel auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Getrunken wurde vorzugsweise Vanilletee. Es wurde diskutiert. Und nicht nur die Köpfe rauchten.

Feiern und Feste hatten einen eher offiziellen Anstrich, das wurde mit Zurückhaltung quittiert.

Und heute? Was gibt es heute zu feiern? Partystimmung gibt es auf jeden Fall auf dem Marktfest, das heute in Borbeck seinen Anfang nimmt. Da ist sich etwas für jeden Geschmack dabei.

Wer sich gerne an die Flokati-Zeiten erinnert, ist am Tag des offenen Denkmals am Steenkamp-Hof gut aufgehoben. Am 11. September kann man am Reubenberg 47 a alte und neue Bekannte treffen, sich unterhalten und diskutieren. Dass es Kartoffelchips gibt, halte ich für unwahrscheinlich. Aber etwas zu essen und zu trinken, das gibt es ganz bestimmt.

Also, Leute: It‘s party time!

Bis bald. Monica



Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?