Idylle pur: Das Schloss unter Bäumen

1 31.01.2022

BORBECK. Diese schöne Ansicht von Schloss Borbeck stammt aus der Sammlung von Andreas Eickholt. Die Lithographie wurde um 1900 angefertigt und als Ansichtskarte verkauft. Damals konnten die Borbecker nur von der Straße aus einen Blick in den Park riskieren. Er war damals noch nicht der Öffentlichkeit zugänglich. Diese durfte erst ab 1920 durch den Park spazieren - nachdem sie ein Billett gelöst hatte. Diese Lithographie ging um 1909 auf die Reise. Sie hatte es nicht weit: Gestempelt wurde sie in Bergeborbeck und die Adressatin wohnte an der Vogelheimer Straße.

Haben Sie auch ein altes Schätzchen, das Sie mit Leserinnen und Lesern von borbeck.de teilen wollen? Dann schicken Sie einfach einen guten Scan an redaktion@borbeck.de , und schreiben schreiben ein paar Stichworte dazu. Um den Rest kümmern wir uns gerne.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Georg Hengst |

Hallo Monika,
es gab - ich glaube es war Pfingsten 1971 oder 1972 in den BN - mal 4 Jungs, die im Park Besucher interviewt haben und wissen wollten, was ihnen dort gefällt und was nicht. Wenn ich mich recht erinnere, wurden dort auch alte Aufnahmen vom Schloss abgedruckt - mit einer Außenfarbe in orange. Schaut doch mal nach.
Viele Grüße, Georg

Hallo Georg, wer könnte die Lurchis je vergessen? Ich schau mal nach! Herzliche Grüße

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?