Notausgang blauer Blütenteppich

0 17.03.2022

Der Frühling ist die beste Zeit für einen Spaziergang. Man kann noch durch die Büsche lugen und so dies und das hören und sehen. In diesem Fall hörte "flora" in diesen spirrigen Bäumskes an der Radtrasse einen Specht klopfen. Ob er seine Herzensdame gefunden hat, weiß man nicht. Durch die Bäume sieht man übrigens die Traugott-Weise-Schule an der Wüstenhhöferstraße. Urzeiten ist es her, dass hier das alte Bethesda-Krankenhaus sein Domizil hatte. Und das neue Bethesda-Krankenhaus ist ja auch schon wieder Geschichte. (Bild rechts)

Immer wieder eine Freude ist der Schlosspark und die Residenzaue in diesen sonnigen Frühlingstagen. Obwohl: Früher war nicht nur mehr Lametta, es waren auch mehr Kirschblüten in der Residenzaue, oder? (Bild unten) Besonders schön ist der Blick wenn man von der Fürstäbtissinstraße / Ecke Schlossstraße in die Auenlandschaft schaut. - Auch schön: Hinterm Wirtschaftsgebäude grüßen hunderte Narzissen den Parkbesucher und all die kleinen Blausterne, die beinahe einen dichten Teppich bilden (Bild oben). Wie schön?

Gönnen sie sich doch einfach auch in diesen wirren Zeiten einen kleinen Notausgang und richten ihren Blick auf etwas wirklich Schönes und vergessen für eine Weile, was viele bedrängt.

Ein sonniges Wochenende wünscht

Ihre und Eure Monica

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 1.