Es fehlen die Orgelpfeifen!

1 13.06.2022

BERGEBORBECK. Diese Karte ist ganz anders als all die anderen Ansichtskarten-Motive aus der Zeit zwischen 1900 und 1920. Damals posierten meist die Menschen vor ihren Häusern, die Kinder aufgereiht wie die Orgelpfeifen und alle im Sonntagsstaat. Das war, was der Fotograf fotografierte. Bei diesem Motiv aus Bergeborbeck ist nichts inszeniert. Der unbekannte Fotograf hat eine belebte Straßenszene festgehalten. Im Vordergrund sieht man eine Schrankenanlage, Gleise, im Hintergrund mehrgeschossige Wohnhäuser. Rechts steht ein Karren, mit einer Aufschrift der Berge Borbecker Dampfmühle. Zwei Mädchen stehen davor und warten. Jungen in "Halblang" queren den Übergang, Passanten sind unterwegs. Weit im Hintergrund ist die Phoenixhütte. Die Karte aus dem Archiv von W. Küpper trägt die Überschrift "Berge Borbeck" und "Phönixstraße", die 1927 in Bottroper Straße umgetauft wurde. Der Poststempel ist leider nicht mehr zu entziffern. Der Text ist eine Short-Message: Ein Niederländer schreibt nach Hause und gibt schnörkellos seine neue Adresse kund: Bottroper Straße 83 C (oder G).

Vielleicht weiß es die Crowd? Wo genau stand der Fotograf? Trotz Lupe und langem auf Stadtpläne schauen wollten sich W. Küpper und die Autorin dieser Zeilen nicht festlegen, wo genau der Fotograf stand. Vielleicht hat jemand von Ihnen eine Idee?

Sie haben auch ein schönes Motiv, ein altes Erinnerungsstück, ein Foto aus vergangenen Tagen - es muss nicht unbedingt uralt sein - und wollen es mit Leserinnen und Lesern von borbeck.de teilen? Dann senden Sie einfach einen guten Scan an redaktion@borbeck.de und schreiben dazu ein paar Stichworte. Um den Rest kümmern wir uns gerne.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Jürgen Trösch |

Ich möchte die Postkarte nicht kommentieren, habe aber eine Frage: Ich bin im Zusammenhang mit dem Stadtteil Bergeborbeck auf den Namen Langenhorst und die Gastwirtschaft Böhmer gestoßen. Wer oder was war Langenhorst und wo lag diese Gastwirtschaft? Ich weiß, dass es in den vierziger Jahren eine Langenhorster Straße, die heutige Vogelheimer Straße, gab.
Für eine kurze Mitteilung wäre ich Ihnen sehr dankbar und verbleibe
Mit freundlichem Gruß
Jürgen Trösch

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?