Eins, zwei, drei! Lass keinen Bogen frei!

0 04.10.2021

DELLWIG. Aus den frühen Sechzigerjahren stammen diese beiden Aufnahmen aus dem Fotoalbum von Pastor Krahe. "Geschossen" aber hat die Bilder Pater Urban Koch, der bei seinen zahlreichen Foto-Streifzügen durch seine Dellwiger Heimat beachtliche Bilder von künstlerischem Wert schuf. Das Bild oben zeigt die Ripshorster Straße kurz vor der Kreuzung zur Donnerstraße/Dellwiger Straße. Diese Ecke kann man auch heute noch gut wiedererkennen. Das weiße Haus im Hintergrund steht noch und das "neue" auf der linken Bildseite sowieso.

Doch Bruno Urban Koch hatten es die spielenden Kinder angetan, die konzentriert und dennoch voller Freude " Seilchen sprangen".  Das war ein weit verbreitetes Spiel und auf vielen Höfen konnte man Kinder rufen hören "Eins, zwei, drei. Lass keinen Bogen frei!" Wer den richtigen Moment für den ersten Sprung verpasste, musste einen der Seilchen schwingenden Mitspieler ablösen. So war das. Die Fotos hat übrigens H.W. Kreul aus seinem Fundus zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

 

Haben Sie auch ein Erinnerungsbild, das sie gerne mit borbeck.de-Lesern teilen wollen? Dann schicken Sie einfach eingen guten Scan an redaktion@borbeck.de und ein paar Stichworte dazu. Um den Rest kümmern wir uns gerne.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 9.