Eine Woche lang ruhte bei Pothmanns die Arbeit

0 10.05.2021

Die Arbeit ruhen ließ der Bauunternehmer Franz Pothmann eine ganze Woche lang, um durch die Mitarbeiter seiner Firma für die Große Borbecker Prozession solche "Prachtbögen" zu errichten, wie einer auf diesem Foto abgebildet ist.

Dieser prächtige Bogen aus dem Jahr 1911 stand in der Rechtstraße. Doch nicht die Borbecker Prozession, die zu der Zeit noch Abertausende nach Borbeck lockte, ist bei diesem Fundstück Thema, sondern dass man im Bildhintergrund das alte Amtsgericht erkennen kann, das an der Borbecker Rechtstraße/Gerichtsstraße stand und 1943 vollständig durch einen Bombentreffer zerstört wurde. Am rechten Bildrand: die Sparkasse. Wer sich die Brille putzt, kann vielleicht erkennen, dass vor dem Gerichtsgebäude Bauarbeiter werkeln. Ob sie einen Gehweg pflastern? Die Straße jedenfalls ist noch nicht befestigt.

Sie haben auch so ein nettes altes Schätzchen und wollen es mit anderen teilen? Dann schicken Sie einfach einen guten Scan (Querformat) und ein paar Stichworte an redaktion@borbeck.de - um den Rest kümmern wir uns gerne.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.