Ein schöner Schauer

0 12.12.2020

"Vorsicht, heiß!“, sagte Muttern immer, wenn Klein-Monica sich mit ihren Patschehändchen dem glühenden Ofen, dem angeschalteten Herd, einem in Betrieb befindlichen Bügeleisen oder einer brennenden Kerze näherte. „Heiiißßßß“, sagte sie mit einer besonderen Betonung auf dem I und dem Esszett. Das „Heiiiißßßß!“ - „Wer nicht hören kann, muss fühlen“, folgte als nächstes aus ihrem Munde. Entweder, weil Klein-Monica sich die Fingerchen verbrannt hatte und heulte, oder weil Muttern, bevor es so weit kommen konnte, dem Töchterchen eins auf die Finger gegeben hatte und das Kind deswegen heulte. „Aus Schaden wird man klug“, war das nächste, was Klein-Monica dann zu hören bekam. Allerdings sagte Muttern das nicht im Brustton der Überzeugung, sondern eher hoffend. Keine Ahnung, warum mir dies Geschichtchen einfällt. Echt nicht.

Haben Sie schon alle Geschenke beisammen? Nicht? Nein? Davon geht die Welt nicht unter. Verschenken Sie zu Weihnachten einfach Gutscheine, zur Not selbst gemalte! Und behalten sie den Kopf oben. Sonst verpassen Sie die schönsten Sternschnuppen am nächtlichen Himmel. In der Nacht vom 12. auf den 13. August ist der Höhepunkt. Es können bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde am Nachthimmel bestaunt werden! Ein richtiger Sternschnuppenschauer ist das. Jeder, der eine sieht, kann sich etwas wünschen und wenn sich möglichst viele das gleiche wünschen…

So. bis zur nächsten Woche

Ihre und Eure Monica

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.