Ein echter Sparfuchs schrieb nach Den Haag

0 21.03.2022

Ein holländischer Sparfuchs schickte diese Karte nach den Haag. "Statt 15 Pfg. für eine Auslandspostkarte frankierte er nur 5 Pfg. Möglich machte es die Beschränkung auf weniger als fünf Worte. So wurde die Karte als Drucksache gewertet", sagt Andreas Eickholt, aus dessen Sammlung dieses alte Schmuckstück stammt. Auf die Reise geschickt wurde es von A.H. van Weers, der herzliche Grüße schickt. Die Bildseite zeigt den Hauptaltar in der Kapelle des St. Johannesstifts in Borbeck. Seit 1921 sind die Salesianer in Borbeck tätig, der markante Backsteinbau mit der Kapelle wurde 1928 fertig gestellt. Die Karte ging 1937 auf die Reise und es ist durchaus möglich, dass A.H. van Weers ein holländischer Spätberufener war. Pater Johannes Wielgoß schreibt in seiner Geschichte über die Borbecker Salesianer auch über die holländischen Gäste. Wer mag, liest hier nach.

Sie haben auch ein interessantes, schönes oder lustiges Bild aus der Vergangenheit Borbecks und wollen es mit den Leserinnen und Lesern auf borbeck.de teilen? Dann schicken Sie uns einfach einen guten Scan, ein paar Stichwörter dazu und um den Rest kümmern wird uns gerne: redaktion@borbeck.de

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.