Diese Kuh macht niemals Muh

Mit Andreas Koerner Objekte im Großraum Borbeck entdecken

0 03.11.2021

BORBECK. "Meine Reklame ist Kunst" sagte einst Andy Warhol vor seinem Bild einer Campbell-Konservendose, die Tomatensuppe zum Inhalt hatte. Und wie verhält es sich mit der blauen Reklame-Kuh an der Flurstraße?

Unter dem Motto „Kunst ist Kunst, alles andere ist alles andere“ (Ad Reinhardt) beschäftigt sich borbeck.de mit Draußen-Kunst (und allem anderen). Andreas Koerner, Kunstfreund und Mitglied der Borbecker Künstlergruppe „die kurve“, hat sich auf den Weg gemacht, Skulpturen und Objekte im Großraum Borbeck aufgespürt, fotografiert und notiert, was ihm zu den sehr, sehr unterschiedlichen Werken in den Sinn kam.

Über die blaue Kuh schreibt er: "Wenn man von der Fürstäbtissinstraße in die Flurstraße einbiegt, geht es geradeaus abwärts. Man kann dann rechts einige Meter hoch eine blaubunte Kuh wahrnehmen. Das geht aber nur tagsüber und werktags. Sonst ist sie im Stall. Sie hat nichts mit dem Gewerbe zu tun, das sie dort oben aufstellt. Mich erinnert sie an das Schiff ,Bunte Kuh'. Dieses wurde von der Hanse beauftragt, den Seeräuber Klaus Störtebecker zu fangen, der die Handelsschiffe überfiel. 1401 war man mit der Bunten Kuh erfolgreich. Erfolgreich ist vielleicht auch die blaue Kuh, indem sie die Blicke auf sich lenkt. Aber Vorsicht! Die Flurstraße ist vielbefahren."

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 6?