Blick auf den Bottroper Hafen

0 13.05.2024

Borbeck/Bottrop. Dem passionierten Borbecker Hobby-Fotografen Emil Schramme (1903 bis 1974) verdanken wir eine ganze Reihe besonderer Aufnahmen aus den 60er Jahren. Im Gegensatz zu den meisten anderen Fotografen dieser Zeit leistete sich Schramme nämlich den (teuren) Luxus, seine Bilder bzw. Dias "in color" zu machen, wie es der legendäre BN-Fotograf Wolfgang Filz zu sagen pflegte. Diese Aufnahme hier entstand ganz offensichtlich am Rhein-Herne-Kanal mit Blick auf den Bottroper Hafen mit seinen imposanten Anlagen zur Kohleverladung an der Straße Sturmshof. Der Stadthafen Bottrop wurde 1914 angelegt und lange Zeit von den Hafen- und Bahnbetrieben der Ruhrkohle betrieben. Hafen I hat 90 Meter Kailänge mit zwei Umschlagplätzen, Hafen II 320 Meter Kailänge und vier Umschlagplätze. Die beiden Gasometer im Hintergrund stehen auf dem Gelände der Zentralkokerei Bottrop, die heute von ArcelorMittal betrieben wird. Zwar ist der Bergbau inzwischen Geschichte, aber die regelmäßig in den Himmel steigenden riesigen weißen Dampfwolken der Kokerei zeigen nach wie vor: In Bottrop wird noch "malocht"!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.