Blaue Gänseblümchen schmückten den Muttertagstisch

0 07.05.2021

Im Küchenschrank standen sie ganz rechts neben den ollen Senfgläsern. Kleine Tintenfässchen aus Glas. Kolbenfüller waren bei Monica eigentlich nicht mehr in Gebrauch (Monica hatte einen Pelikan-Füller mit Patrone) und das hatte seinen Grund. Kolbenfüller, das waren die Dinger, die mit „loser“ Tinte aus dem „Fässchen“ befüllt wurden. Mit Unterdruck saugte man die farbige Flüssigkeit in den Kolben (Vorratsbehälter). Monica ist nicht ganz sicher, ob sie sich verständlich ausgedrückt hat, aber eines ist sicher: Es gab mannigfaltige Möglichkeiten Sauereien anzustellen mit der Tinte.
Und das war verboten: Sauereien veranstalten war strengstens verboten. Erst recht zum Muttertag. Da sollten die Kinder brav und alles schön sein. Doch was sollten wir Kinder machen? Der Muttertagstisch sollte schließlich mit blauen Gänseblümchen geschmückt werden und das ging nur, wenn man die leeren Püllekes aus dem Schrank wieder befüllte, indem man versuchte eine Patrone so zu zerquetschen, dass die Tinte ins Fässchen lief und nicht daneben. Dann wurden die Gänseblümchen hineingesteckt, die durstig von der Tinte tranken, und sich dann leicht blau färbten. Hübsch, ne?
Das war nicht die einzige Tischdekoration. Gänseblümchen wurden zu einem Kranz gesteckt. Dazu mussten die Blümchen kurz über der Grasnarbe gepflückt werden, damit die Stiele möglichst lang blieben. Dann wurden die Stiele mit den Fingernägeln eingeritzt, so dass man durch dieses Loch ein weiteres Gänseblümchen stecken konnte, das wiederum eingeritzt wurde und so weiter und so fort. Gut, dass es an Gänseblümchen in Monikas Garten nicht mangelte!

Zur Tischdekoration gehörten außerdem einige selbstgemalte Bilder. Eine Blumenvase mit einer Tulpe – ein ganzer Strauß wäre echt zu viel Arbeit gewesen – und ein paar Geschenkgutscheine: „Zehnmal Tisch abräumen“, „Fünfmal abtrocknen“, „Dreimal Einkaufen gehen“. Die Geschenkgutscheine konnte man gefahrlos auf Mutterns Frühstücksbrettchen legen – sie galten erst einen Sonntag später.
So war es früher. Wie ist es heute bei Ihnen?
Bis zur nächsten Woche
Ihre und Eure Monica

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 8?